120 Migranten in Griechenland gestrandet

18. November 2012, 13:15
7 Postings

Küstenwache sucht nach weiteren Schiffbrüchigen

Athen - Auf einem Felsen vor der südgriechischen Insel Kythira hat die griechische Küstenwache am Sonntagmorgen ungefähr 120 Migranten aufgegriffen. Sie hatten Medienberichten zufolge mit einer Segeljacht Schiffbruch erlitten. Nachdem sie sich an Land retten konnten, riefen sie mit einem Handy den Notruf. Die Küstenwache sucht nach weiteren Schiffbrüchigen.

Ein weiterer illegaler Grenzgänger aus Ägypten wurde an einem Strand in Südkreta aufgegriffen. Er gab an, von einer Segeljacht aus ins Meer geworfen worden zu sein. Es hätten sich weitere 15 Migranten an Bord befunden. Die Küstenwache fahndet nun mit Hubschraubern und Booten nach ihnen. (APA, 18.11.2012)

Share if you care.