VSV belegt Antti Pusa mit Geldstrafe

12. November 2012, 12:59
1 Posting

Polizeieinsatz nach nächtlicher Aktion

Villach - Der Villacher SV hat seinen finnischen Legionär Antti Pusa mit einer Geldstrafe belegt, auf weitere Sanktionen aber verzichtet. Das gab der Kärntner Eishockey-Club am Montag bekannt. Pusa hatte vergangenen Freitag nach einem Eishockey-Spiel alkoholisiert die falsche Wohnungstür erwischt, was zu einem Polizeieinsatz geführt hat. Pusa wollte nach Angaben des Vereins bei einem Bekannten übernachten, erwischte aber die falsche Tür. Die Bewohnerin befürchtete, dass jemand in ihre Wohnung eindringen will und verständigte die Polizei.

Nach einem klärenden Gespräch beließ es der Verein bei einer Geldstrafe. Pusa zeigte sich reumütig und wird sich in den nächsten Tagen persönlich entschuldigen. "Das, was passiert ist, tut mir unendlich leid. Ich möchte mich bei allen entschuldigen - dass ich der Besitzerin der Wohnung einen Schreck eingejagt habe, und auch bei dem Polizisten, dem ich dummerweise entwischen wollte. Alles passierte so schnell, ich kann kein Deutsch und hatte bis zum Eintreffen der Polizei nicht gedacht, etwas Schlimmes getan zu haben", wurde der Spieler in einer Presseaussendung zitiert. (APA; 12.11.2012)

 

Share if you care.