Hooligans kapern Rom, Mailand schwächelt

11. November 2012, 22:52
54 Postings

3:2 zwischen Lazio und AS Roma - AC Milan verliert zuhause gegen die Fiorentina - Inter muss Juve ziehen lassen

Juventus Turin hat sich nach der 12. Runde der Serie A ein wenig Luft verschafft. Nachdem der Tabellenführer schon am Samstag mit einem 6:1 bei Pescara aufzeigte, musste am Folgetag vor allem Verfolger Inter Mailand Federn lassen. Die Mailänder fuhren in der letzten Begegnung des Spieltages eine empfindliche 2:3 Niederlage in Bergamo gegen Atalanta ein und haben nun vier Punkte Rückstand auf die "Alte Dame" aus Turin. Die Hausherren gingen in der Lombardei bereits früh durch Bonaventura in Führung (9.). Nachdem den Gästen zu Beginn der zweiten Hälfte der Ausgleich durch Guarin gelang (56.), zogen Atalanta binnen zehn Minuten durch zwei Treffer von Denis auf 3:1 davon (60. und 67.). Palacios Anschlusstreffer kam für den Tabellenzweiten zu spät (84.).

Der Tabellendritte Napoli (3.) glänze bei einem 4:2-Erfolg auswärts gegen Genoa allerdings erst spät. Hamsik und Insignie verwerteten für die Gäste jeweils erst in der Nachspielzeit, um den Sieg herauszuarbeiten.

Rom an Lazio, Ausschreitungen im Vorfeld

Lazio Rom holte sich das Derby gegen Stadt- und Tabellennachbarn AS Roma mit 3:2. Die weinroten Gäste gingen dabei zwar schon früh durch ein Tor von Erik Lamela (9.) in Führung, in einer hitzigen Regenschlacht mit je einem Ausschluss auf beiden Seiten (Stefano Mauri (85./Lazio) und Daniele De Rossi (45.)) drehte Lazio das Spiel aber noch vor der Pause. Antonio Candreva (35.), Miroslav Klose (43.) und Stefano Mauri (46.) brachten die Gastgeber in Führung, Miralem Pjanics Anschlusstreffer (86.) kam zu spät. Lazio ist auch in der Tabelle als Fünfter die Nummer eins in der Hauptstadt, Roma folgt nach der 12. Runde mit fünf Zählern Rückstand auf Rang sechs.

Im Vorfeld des Derbys hatte es unweit des Olympiastadions schwere Ausschreitungen gegeben. AS-Fans waren von Lazio-Hooligans angegriffen worden, einer wurde durch Messerstiche verletzt. Zuvor hatten Lazio-Rowdys bereits Molotow-Cocktails, Knallkörper und Rauchbomben gegen die Sicherheitskräfte geworfen. Drei Lazio-Hooligans, darunter zwei Minderjährige, wurden festgenommen.

ÖFB-Teamspieler György Garics verlor mit Bologna auswärts gegen Torino 0:1. Bologna rutschte damit auf den 19. und vorletzten Tabellenplatz ab. Fiorentina verhinderte mit einem 3:1 Sieg in Mailand, dass sich der AC Milan dem oberen Tabellendritten annähern konnte. Selbst bleiben die Florentiner damit auf Platz 4 in der Tabelle, Milan bleibt als 14. bereits 13 Punkte hinter dem Spitzenreiter aus Turin. (red/APA, 11.11.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Regenschlacht in Rom endet günstig für die hellblauen Stadtbewohner.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rom.

Share if you care.