Allianz will in Deutschland hunderte Jobs streichen

14. Oktober 2012, 19:33
4 Postings

Die Versicherung will deutschlandweit 400 Stabsstellen einsparen, die meisten davon in München

Berlin - Die Münchner Allianz-Versicherung will in Deutschland weiter Stellen abbauen. Das Posteingangszentrum in Berlin, das die eingehende Post für alle Standorte einscannt und weiter verarbeitet, solle künftig auch für andere Firmen arbeiten, kündigte Allianz-Chef Markus Rieß dem Berliner "Tagesspiegel" an. Zudem sollten bundesweit 400 Stabsstellen eingespart werden, die meisten in München.

"Wir haben ein umfangreiches Programm gestartet, um in der Sachversicherung wieder nach vorne zu kommen", sagte Rieß dem Blatt. Das Programm zeige Erfolge, im vergangenen Jahr sei der "Prämienschwund" gestoppt worden, bei den Beiträgen habe die Versicherung in der ersten Jahreshälfte deutlich zugelegt. Die Allianz will in der Sachversicherung bis zum Jahr 2014 die Beiträge um 500 Millionen Euro auf 9,5 Milliarden Euro steigern und die Kosten kräftig senken. (APA, 14.10.2012)

Share if you care.