Kinderkaraoke

18. September 2012, 21:55
6 Postings

Herzerwärmend närrisch, wie es früher der Hardrock war

Freddy Gigele war in seinem früheren Leben Sänger der österreichischen Hardrockband No Bros. 1982 gelang dem löwenmähnigen Shouter und seiner Partie mit dem Live-Album Heavy Metal Party der kommerzielle Durchbruch. Noch im selben Jahr raste das nachgeschobene Studioalbum "Ready For The Action" mit der dazugehörigen, aus der Feder Gigeles stammenden Powerballade "Be My Friend" die Hitparaden hoch. "Be My Friend" wurde zum Klassiker der heimischen Rockgeschichte. Auch der in der Schule Deep Purples stehende, schnelle Rocker "Second King Of Darkness", heute bekannt als "Hey You", zeigte, dass damals in der heimischen Szene nicht nur Falco internationales Potenzial aufzuweisen hatte.

Einige Jahre später kamen Krise und Umbesetzungen. Freddy Gigele verließ die Band. Er komponierte Film- und Fernsehmusik, unter anderem für "Müllers Büro" oder die "Zeit im Bild". Seit 1993 arbeitet er mit ORF-Kinderkönig Thomas Brezina zusammen.

Weil in jedem großen Mann immer ein Kind stecken wird, ist Freddy Gigele seit einigen Jahren auch wieder als Sänger erfolgreich. Täglich in aller Herrgottsfrühe rockt der fünffache Vater als "Freddy und die wilden Käfer" die heimischen Vorschulkinderzimmer mit zum Singen und Tanzen einladenden, lehrreichen Liedern im Karaokeverfahren das ORF-Frühprogramm "Okidoki", täglich um 7.25 Uhr auf ORF 1.

Die letzten Tage wurden mit Liedern über die Dampflok Lola, das Pony Löwenzahn oder den kleinen, bunten Gummiball bestritten, der vom Boden fast ins All springt. Das ist lustig und auch für die Großen so herzerwärmend närrisch, wie es früher der Hardrock war. Freddy ist unser Freund. (Christian Schachinger, DER STANDARD, 19.9.2012)

  • Artikelbild
    foto: orf
Share if you care.