Wii U erscheint im November für 299 Euro

13. September 2012, 16:23
139 Postings

Update: Starttermin und Preis bekannt - Spiele und Hardware bestätigt

Nintendos neue Spielkonsole Wii U wird am 30. November in Europa Erhältlich sein. Der US-Preis liegt bei 299 Dollar für das Basis-Bundle und 349 Dollar für die Premium-Version. Für Europa gibt Nintendo keine unverbindlich Preisempfehlung ab, dies sei den Händlern überlassen. Amazon.de und andere Online-Händler listen die Wii U mit 299 und 349 Euro.

Die Basisversion (weiß) wird mit einem GamePad und 8 GB Speicher ausgeliefert. Das Premium-Bundle (schwarz) enthält 32 GB Speicher, einen Standfuß und ein GamePad-Dock und bringt einen Network Premium-Bon mit sich, mit dem Spieler bis Dezember 2014 10 Prozent auf alle Online-Käufe erhalten. Das Premium-Pack wird zudem mit dem Spiel "Nintendoland" und der Wii Sensor Bar ausgeliefert. Die Spiele der Wii sind kompatibel zu der neuen Konsole, Gamecube-Spiele nicht. Bis zu zwei GamePads werden unterstützt. Ein zusätzlicher Tablet-Controller kostet Schätzungen nach rund 100 Euro.

Darüber hinaus verriet Nintendo die finalen Spezifikationen der Wii U und die ersten Spiele. Die neue Konsole zeichnet sich durch ihren Tablet-Controller aus, der neue Interaktionsmöglichkeiten erlaubt.


Live stream by Ustream

Spiele zum Start

Nintendo verspricht über 20 Spiele, die bis Ende März 2013 für die Wii U erscheinen sollen. Dazu gehören aus erster Hand die Minispiel-Sammlung "Nintendoland" und "New Super Mario Bros" genauso wie das Strategiespiel "Pikmin 3". Von Seiten der Dritthersteller erwarten die Konsumenten exklusive Entwicklungen wie Ubisofts Jump'n'Run "Rayman Legends" und der Survival-Shooter "ZombiU". Dazu gesellen sich einige Portierungen alter und neuer Xbox 360- und PS3-Games - darunter befinden sich etwa das Rollenspiel "Darksiders 2", der Shooter "Call of Duty: Black Ops 2", das Action-Adventure "Assassin's Creed 3", das Fußballspiel "FIFA 13", "Mass Effect 3: Special Edition", "Lego City: Undercover" und "Batman: Arkham City Armored Edition". Als Download-Titel werden unter anderem "Trine 2", "Nano Assault Neo" und "Toki Tori 2" erscheinen.

Exklusiv für Wii U wird in den folgenden Monaten auch das Action-Adventure "Bayonetta 2" auf den Markt kommen. "Monster Hunter 3: Ultimate" wird man sowohl auf der Wii U als auch dem 3DS spielen können.

Die Hardware

Die Wii U basiert auf einem Power PC-Prozessor mit drei Kernen von IBM, 2 Gigabyte Arbeitsspeicher (1 GB für das System, 1 GB für Spiele) und einem Grafikprozessor von AMD, der das Shader-Modell 4.0 (äquivalent zu DirectX 10.1 und OpenGL 3.3) unterstützt und Auflösungen von bis zu 1080p unterstützt.

Der interne Speicher beträgt 8 GB in der Basisausstattung und 32 GB in der Premiumausstattung, der sich per SD-Speicherkarten und externe USB-Festplatten erweitern lässt. Peripheriegeräte lassen sich über vier USB 2.0-Ports anschließen, zur Verbindung mit dem Internet ist Wi-Fi (n-Standard) verbaut, über HDMI oder analoge Anschlüsse wird das Bild am Fernseher ausgegeben. Für Spiele kommen optische Datenträger mit 25 GB zur Anwendung.

Tablet-Controller

Wie bereits berichtet, läutete Nintendo damit nicht die nächste Generation der Spielgrafik ein, anstelle dessen konzentriert sich der Hersteller auf die Umsetzung frischer Spielkonzepte mit Hilfe eines Tablet-Controllers. Das Wii U GamePad bietet einen 6,2 Zoll großen Single-Touchscreen und kann je nach Einsatzzweck entweder bestimmte Anzeigeelemente wie Spielmenüs oder Zusatzinformationen wiedergeben oder Spiele und Filme komplett ausgeben. Etwa dann, wenn man das Wohnzimmer verlassen möchte oder der Freund oder die Freundin fernsehen will, während man spielt. Bei Mehrspielererlebnissen kann beispielsweise ein Spieler das Spielfeld am Tabelt aus der Vogelperspektive betrachten, während die anderen ihre Figuren aus der Ich-Perspektive steuern. Welche Gameplay-Möglichkeiten sich dadurch ergeben, durfte sich der GameStandard auf der vergangenen E3 ansehen.

Dank NFC-Funktionalität (Near Field Communication) kann der Controller mit speziellen Spielkarten interagieren. Lage- und Beschleunigungssensoren dienen zur Bewegungssteuerung.

Viele Eingabemöglichkeiten

Das ergonomisch geformte Wii U Gamepad wiegt 500 Gramm und wurde - wie im ersten Test beschrieben - mit zwei Analogsticks und den typischen Spieltasten und Abzugsknöpfen ausgestattet. Weitere Eingabemöglichkeiten bringen Kamera, Mikrofon (mit Lautsprecher) und Bewegungssensoren. Sofern es ein Spiel unterstützt, können bis zu zwei Tablet-Controller gleichzeitig eingesetzt werden, auf der vergangenen E3 zeigte Nintendo allerdings noch kein einziges Spiel, dass mehr als ein Tablet unterstützt.

Die Wii U unterstützt abseits des Wii U GamePads alle Controller und Eingabegeräte, die schon bei der Wii zum Einsatz kamen. Für die meisten Party-Games bietet sich die Kombination aus GamePad und Wiimotes an, unter anderem für Multiplayer-Shooter wurde der Wii U Pro Controller entwickelt.

Multimedia-Funktionen

Neben Spielen wird die Wii U diverse Multimedia-Dienste integrieren. Das Videoportal Youtube wird ebenso Teil des Angebots sein, wie Amazon Instant Video. Bleibt natürlich abzuwarten, welche Applikationen in den heimischen Breitengraden verfügbar sein werden. Über eine TV-Taste lässt sich das Bild vom Fernseher auf das Tablet übertragen und umgekehrt. Das ist praktisch, wenn man Programme parallel zu anderen Fernsehinhalten genießen möchte oder Entdeckungen auf dem Tablet der Allgemeinheit preisgeben will. Das Pad kann bei abgeschalteter Wii U zudem als Fernbedienung genutzt werden.

Soziales Netzwerk

Um Wii U-Spieler aus aller Welt miteinander zu verbinden, integriert Nintendo das soziale Netzwerk Miiverse in das Konsolenerlebnis. Die Dienste des Netzes können während des Spielens genutzt werden. Jeder Freund wird durch einen Mii-Avatar repräsentiert. Man kann mit Kontakten über Textchats kommunizieren und sich gegenseitig Bilder schicken. Neuigkeiten werden auf einer Facebook-ähnlichen Pinnwand aufgeführt. Weiters sieht man, was Freunde gerade spielen oder welchen Dienst sie nutzen. Nintendo hofft, dass man Kunden so stärker an die eigenen Plattformen binden kann. Miiwerse wird so auch für den Handheld 3DS zur Verfügung stehen.

Um die Konversationen auf familienfreundlichem Niveau zu halten, implementiert Nintendo ein vierstufiges Kontrollsystem basierend auf Blacklist, Kontrollmechanismen für die Eltern, Community-Meldungen und redaktioneller Betreuung.

Online-Gaming und Unklarheiten

Einen Bereich, den Nintendo bislang nur vage umschrieben hat, ist das Online-Netzwerk. Um mit anderen Spielern zocken zu können, wird nach wie vor ein Friend-Code benötigt. Der Konzern verspricht jedoch, dass die Identifikation von Freunden einfacher fallen werde, als es bei der Wii der Fall ist, wo jedem Spieler ein 16-stelliger Code zugeschrieben wird.

Für Download-Inhalte und -Games wird die Wii U nicht mit großen Festplattenkonfigurationen ausgestattet. Anstelle dessen könne man den Speicherplatz per USB-Schnittstelle erweitern. Virtuelle Errungenschaften, wie man sie auf der Xbox 360 oder der PS3 freischalten kann, wird es ebenfalls geben. Allerdings ist die Implementierung von Trophäen in Spiele nicht zwingend.

Nintendo benötigt einen Hit

Während Nintendo hofft, mit der Wii U einen ähnlichen Boom auslösen zu können, wie mit der Wii, zeigen sich noch nicht alle Branchenvertreter überzeugt. Analysten befürchten einerseits, dass es im Gegensatz zur Wii schwer fallen wird, die Wii U ob ihrer Komplexität an die Massen zu vermarkten. Andererseits startet die neue Nintendo-Konsole am Ende der aktuellen Konsolengeneration. Bis die großen Spiele-Hits für das neue System erscheinen werden, scharren die vermeintlich hochgezüchteten Nachfolger von PlayStation 3 und Xbox 360 bereits in den Startlöchern. Parallel dazu etablieren sich am breiten Markt für Gelegenheitsspieler zunehmend Smartphones und Tablets als Spielsysteme.

Wer sich vorab selbst ein Bild von der Wii U machen möchte, kann die Konsole auf der GameCity Ende Oktober in Wien anspielen. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 13.9.2012)

Anmerkung: Sobald der Starttermin und der Preis für Europa bekannt sind, wird der Artikel aktualisiert!

  • Die Wii U mit GamePad
    foto: nintendo

    Die Wii U mit GamePad

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Soziales Netzwerk Miiverse

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Spielanzeigen auf dem Wii U Gamepad

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bobfahren mit dem Balance Board

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Assassin's Creed 3"

Share if you care.