Bläsercombo Federspiel: Bumm!

30. August 2012, 17:35
1 Posting

Die Formation glänzt und singt folkloristisch

Das fließt und hüpft sehr schön - und voller Pracht ist der Klang, der hier zu Beginn entfaltet wird: Die Bläsercombo Federspiel hat auf ihrer neuen CD Unerhört bumm! einiges an elegantem und dynamischem Musizieren zu bieten, das wird schnell klar. Wobei schon bei La Llrona, dem zweiten Track, auch evident wird, dass es hier nicht nur um herzhafte Exaltation geht. Es wird einfach sehr vielschichtig und überzeugend im quasi weltmusikalischen Bereich gearbeitet. Besonders interessant: Die Formation ging für die glänzende Aufnahme (voller Gesänge) an unübliche Orte. Aufgenommen wurde in der Instrumentenwerkstatt des Musikhauses Votruba, in der Wuk- Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt, in der Säulenhalle des Museums für Völkerkunde und im Wohnzimmer von clipwerk. Der Ö1-Pasticcio-Preis - vergeben in Kooperation mit dem STANDARD und Musikredakteur Ljubiša Tošic als Jurymitglied - geht allerdings nicht nur aus diesem Grund an die Edelcombo Federspiel. (red, Rondo, DER STANDARD, 10.8.2012)

Share if you care.