Schüler entdeckten in Polen zwei Hundegräber von Bismarck

27. Juni 2003, 11:32
1 Posting

Bruc und Flitr sollen mit elf weiteren Hunden in der Ortschaft Warcin begraben liegen

Warschau - Im Norden Polens haben Schüler zwei Gräber von Hunden des deutschen Reichskanzlers Otto von Bismarck entdeckt. Bruc und Flitr seien mit elf weiteren Hunden in der Ortschaft Warcin begraben, wo Bismarck einen Sommerwohnsitz unterhalten habe, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP am Donnerstag.

Es sei bekannt gewesen, dass es in der Gegend einen Friedhof gebe, aber tatsächlich entdeckt worden seien die Grabsteine erst am Mittwoch, sagte Schulleiter Piotr Manka demnach. "Kanzler von Bismarck war bekannt für seine Liebe zu Hunden und Pferden - vielleicht finden wir noch mehr Gräber." Das Gebiet um Warcin hatte bis 1945 zum Deutschen Reich gehört. (APA/AFP)

Share if you care.