Zwei Tote bei Lkw-Unfall auf Innkreisautobahn

24. Juli 2012, 13:47
13 Postings

Lenker und Helfer unter tonnenschweren Glasplatten begraben - Stundenlange Sperre der A8

Linz - Der Zusammenstoß zweier Lastwagen hat am Dienstag auf der Innkreisautobahn (A8) in Oberösterreich für einen 49-jährigen Rumänen und einen 37-Jährigen aus Ansfelden (Bezirk Linz-Land) tödlich geendet. Der Oberösterreicher hatte dem Lkw-Lenker nach einem Reifendefekt helfen wollen. Während sie in Fahrtrichtung Sattledt (Bezirk Wels-Land) auf dem Pannenstreifen mit der Behebung der Panne beschäftigt waren, krachte ein anderer Laster ungebremst gegen das Schwerfahrzeug. Dieses verlor tonnenschwere Glasplatten, die die beiden Männer unter sich begruben.

Kurz vor 12.00 Uhr verständigte der Rumäne wegen der Panne eine Reifenfirma, der 37-jährige Techniker wurde losgeschickt. Ein 27-jähriger deutscher Lenker dürfte das Fahrzeug übersehen haben und krachte mit seinem Lkw dagegen. Die Platten fielen durch die Wucht des Aufpralls auf die beiden Männer. Der 49-Jährige dürfte auf der Stelle tot gewesen sein, auch dem Oberösterreicher konnte der Notarzt nicht mehr helfen.

Der Unfallverursacher wurde mit leichten Verletzungen und einem schweren Schock ins Krankenhaus Ried eingeliefert. Ein Alkotest verlief negativ. An beiden Lkw entstand Totalschaden. Das Fahrzeug des Technikers wurde ebenfalls beschädigt. Die A8 blieb am Dienstag zwischen den Anschlussstellen Ort (Bezirk Ried im Innkreis) und Haag am Hausruck (Bezirk Grieskirchen) noch bis mindestens 19.00 Uhr gesperrt. Umleitungen wurden eingerichtet. (APA, 24.7.2012)

Share if you care.