Ein Börsianer geht in den Orbit

Blog19. Juli 2012, 13:45
25 Postings

Er hat Großes vor, vor allem weit oben: Anton Kreil will als Erster im Weltraum Aktien und Devisen handeln

Anton Kreil ist ein Mann auf einer Mission. Der britische Aktienhändler kennt seit seiner Jugend nur einen Weg, nämlich den nach oben. Wie auf seiner Website nachzulesen ist, fing Kreil mit 16 Jahren an, Geld an der Börse zu verdienen. Er arbeitete bei zahlreichen namhaften Investmentbanken in London und New York. Mit 28 ging er in "Pension". Im britischen Fernsehen beglückte er danach bei "Million Dollar Traders" die Zuseher mit Börsen-Tipps und -Tricks, genauso wie in den Seminaren, die Kreil anbietet. Es ist also nur konsequent, dass den erfolgsverwöhnten Börsianer nach Höherem gelüstet - höher als das Weltall ist derzeit nicht möglich.

Da beginn die Mission "First Trade in Space", also der anvisierte erste Aktienhandel im Weltall. 103 Kilometer über der Erde in einem Spaceshuttle und in Begleitung eines Ex-NASA-Astronauten will Anton Kreil handeln - Devisen und Aktien. Damit sichert er sich auch den Platz im Guinness Buch der Rekorde. Doch bevor das Abenteuer - Anfang 2014 soll es so weit sein - losgehen kann, sucht der Mitdreißiger noch nach Sponsoren. Nämlich nach Banken und Brokern und nach Unternehmen. Die Aktien der Sponsoren-Unternehmen würden am Weltall-Börseparkett gehandelt werden, die Banken oder Broker wären die außerirdische Trading-Plattform.

Bis die himmelhohe Transaktion über die Bühne geht, übt sich Kreil im Astronaut-sein. Eindrucksvoll festgehalten mit Videos im Top-Gun-Style - mit glänzender Pilotenbrille und Flieger-Overall - auf seiner Homepage. Im XCOR Lynx MKII-Shuttle des niederländischen Weltraum-Tourismus-Unternehmens Space Expedition Corporation (SXC) wird das Weltall erobert. Und dann soll Anton Kreils Traum in Erfüllung gehen - bisher waren 555 Menschen in der Geschichte im All, schreibt er. "Ich plane irgendwo zwischen dem 575. und dem 585. zu sein". (Daniela Rom, derStandard.at, 19.7.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    So weit ist es noch nicht, mit dem Raumschiff Enterprise wird Anton Kreil nicht fliegen und darauf Börsehandel treiben. Aber in einem Shuttle.

Share if you care.