Großbritannien stemmt teures Kreditprogramm

13. Juli 2012, 14:01
2 Postings

Ausleihungen zu extrem günstigen Konditionen für die Finanzhäuser: Das Programm soll Banken zu billigen Krediten an Unternehmen und Haushalte ermuntern

London - Die britische Regierung und die Notenbank des Landes wollen in den kommenden eineinhalb Jahren 80 Mrd. Pfund (101,4 Mrd. Euro) in die Hand nehmen, um Banken zu billigen Krediten an Unternehmen und Haushalte zu ermuntern. Finanzminister George Osborne und Zentralbankchef Mervyn King stellten am Freitag in London das bereits im vergangenen Monat angekündigte Programm vor. Osborne sagte, das Paket zeige, dass Großbritannien angesichts des Schuldensturms in Kontinentaleuropa nicht machtlos sei.

Demnach sollen Finanzhäuser bis zu fünf Prozent ihrer bereits existierenden Ausleihungen bei der Bank von England zu extrem günstigen Konditionen bekommen - insgesamt sind dies den Angaben zufolge etwa 80 Mrd. Pfund. Wie die Notenbank mitteilte, beträgt der Zins für das Geld nur 0,25 Prozent und liegt damit unter dem Leitzins von 0,5 Prozent. Dies gilt allerdings nur, wenn die Institute das Geld auch tatsächlich verleihen und in die Wirtschaft pumpen. Sollten sie dies nicht tun, droht ihnen ein deutlich höherer Zins, den sie dann berappen müssen. (APA/Reuters, 13.7.2012)

Share if you care.