Historischer Kalender

5. Juli 2012, 00:00
posten

5. Juli

907 - In der Schlacht von Pressburg schlagen die Ungarn ein bayerisches Heer unter Markgraf Luitpold vernichtend. Zusammen mit Luitpold kommen auch Erzbischof Thietmar von Salzburg und Bischof Udo von Freising in der Schlacht ums Leben.

1687 - Isaac Newtons "Philosophiae Naturalis Principia Mathematica" wird veröffentlicht.

1697 - Kaiser Leopold I. überträgt dem Prinzen Eugen von Savoyen den Oberbefehl über die kaiserlichen Truppen im Kampf gegen die Türken.

1792 - Nach dem Tod des Kaisers Leopold II. wird dessen 24-jähriger ältester Sohn als Franz II. in Frankfurt am Main zum letzten Kaiser des (1806 von ihm aufgelösten) Heiligen Römischen Reiches gewählt. (Er nimmt 1804 als Franz I. den österreichischen Kaisertitel an.)

1832 - In den Ländern des Deutschen Bundes werden die Presse-, Vereins- und Versammlungsfreiheit stark eingeschränkt. Das Tragen politischer Abzeichen wird verboten.

1907 - Im Großherzogtum Luxemburg wird die weibliche Thronfolge des Hauses Nassau eingeführt.

1922 - Unter der Regierung von Bundeskanzler Prälat Ignaz Seipel tritt das österreichische Notenbankgesetz in Kraft.

1922 - Durch das Genfer Abkommen wird der "Nansen-Pass" (nach dem norwegischen Diplomaten und Polarforscher Fridtjof Nansen) für Staatenlose geschaffen. 31 Staaten akzeptieren das von Nansen in seiner Eigenschaft als Völkerbund-Hochkommissar für Flüchtlingsfragen initiierte Reisedokument.

1927 - Im Wiener Landesgericht beginnt der "Schattendorfer Prozess" gegen drei Mitglieder der Frontkämpfervereinigung, die am 30.1. in der burgenländischen Ortschaft das Feuer auf eine Versammlung des Republikanischen Schutzbundes eröffnet hatten. Die Todesopfer waren ein achtjähriges Kind und ein kriegsinvalider Hilfsarbeiter. (Die Freisprüche lösen Massenproteste aus, die im Brand des Justizpalastes gipfeln).

1927 - Gründung des Vereins für Raumschifffahrt in Breslau, aus dem bedeutende Pioniere der Raumfahrt- und Raketentechnik hervorgehen, wie Hermann Oberth und Wernher von Braun.

1932 - Der portugiesische Staatspräsident Marschall Antonio Carmona ernennt den Wirtschaftsexperten und bisherigen Finanzminister Antonio Salazar zum Regierungschef und gibt ihm damit die Möglichkeit, seine Vorstellungen von einem ständisch-autoritären System zu realisieren. (Salazar regiert bis 1968 diktatorisch und stirbt 1970).

1937 - Spanischer Bürgerkrieg: Bei Madrid beginnt die erste Großoffensive der republikanischen Regierungstruppen, um die Bedrohung der Hauptstadt durch die Franco-Aufständischen abzuwehren.

1947 - Die britische Labour-Regierung von Premier Clement Attlee legt dem Unterhaus die Gesetzesvorlagen über die Teilung Britisch-Indiens und die Unabhängigkeit der beiden neuen Staaten Indien und Pakistan mit Wirkung vom 15. August 1947 vor.

1952 - In London werden die letzten Straßenbahnen durch Doppeldeckerbusse ersetzt.

1962 - Algerien proklamiert nach 132-jähriger französischer Herrschaft und einem achtjährigen Befreiungskrieg mit mehr als einer Million Toten seine Unabhängigkeit. Die Grundlage dafür bildeten die im März mit der französischen Regierung geschlossenen Evian-Abkommen. Ahmed Ben Bella wird erster Präsident der Republik.

1962 - Der Nationalrat verabschiedet das Bundesgesetz über die Wiedererrichtung der (1622 von Fürsterzbischof Paris Graf Lodron gegründeten und 1810 aufgelösten) Universität Salzburg.

1977 - In Pakistan putscht das Militär gegen die zivile Regierung des später hingerichteten Premierministers Zulfikar Ali Bhutto. Generalmajor Mohammed Zia ul-Haq übernimmt die Macht.

2002 - Ein Bombenanschlag in Larbaa in Algerien fordert mehr als 50 Tote.

2002 - In Hamburg wird der frühere SS-Mann Friedrich Engel wegen Mordes an 59 italienischen Gefangenen im Mai 1944 zu sieben Jahren Haft verurteilt.

2007 - Wenige Tage nach Anschlagversuchen in London und Glasgow löst die Entgleisung einer U-Bahn in London kurzzeitig Angst vor einem weiteren Terrorakt aus. Die Polizei schließt eine Gewalttat allerdings aus.

2007 - Die Vergabe der XXII. Olympischen Winterspiele 2014 bringt Sotschi (Russland) als Sieger hervor. Österreichs Bewerber Salzburg, der es bis in die Endausscheidung der drei Bewerber schaffte, scheitert wie bereits bei zwei Bewerbungen zuvor in der Vorauswahl.

Geburtstage: Clara Zetkin (geb. Eißner), dt. Politikerin, kommunistische Alterspräsidentin des Reichstags 1932, Initiatorin des Internationalen Frauentages (1857-1939)
Edouard Herriot, frz. Politiker, mehrmaliger Ministerpräsident u. Präsident der Abgeordnetenkammer (1872-1957)
Henry Cabot Lodge, amer. Politiker (1902-1985)
Kurt Bittel, dt. Archäologe (1907-1991)
Carl Heinz Bobleter, öst. Politiker und Diplomat (ÖVP); 1961 Gründungsmitglied der OECD, 1964-1968 Staatssekretär im Außenmin. (1912-1984)
Gyula Horn, ungar. Politiker, Ministerpräsident 1994-98 (1932- )
Albert Fortell (eigtl. Fortelni), öst. Schauspieler (1952- )
Mathias Reichhold, öst. Politiker, ehem. Verkehrsminister (FPÖ)
(1957- )
Gerhard Pürstl, seit 2008 Polizeipräsident von Wien (1962- )

Todestage: Albrecht Kossel, dt. Chemiker (1853-1927)
Josef Wenter, öst. Schriftsteller (1880-1947)
Ignaz Zangerle, öst. Erwachsenenbildner und Schriftsteller (1905-1987)
Régine Crespin, frz. (1927-2007)

(APA, 5.7.2012)

 

Share if you care.