Arnautovic entschuldigt sich für Polizisten-Bash

22. Juni 2012, 11:48
338 Postings

Allofs und Koller wollen mit ihrem Spieler sprechen - Werder-Legionär wollte zu seiner schwangeren Frau

Wien - Marko Arnautovic hat sich für seinen Ausraster gegenüber einem Wiener Polizeibeamten entschuldigt. Dieser hatte den Nationalspieler vergangene Woche besonders gründlich kontrolliert, weil der italienische Führerschein des ehemaligen Inter-Mailand-Legionärs ihn stutzig gemacht hatte. Arnautovic reagierte laut dem Umsonst-Boulevardblatt "Heute" mit den Worten: "Du hast mir gar nichts zu sagen. Ich verdiene so viel, ich kann dein Leben kaufen".

Arnautovic begründete seinen Kontrollverlust gegenüber dem Radiosender Ö3 damit, dass er schnell nach Hause zu seiner Frau wollte, die schwanger ist und Schmerzen hatte. Ob der 23-Jährige damit seine sportlichen Vorgesetzten überzeugen kann, wird sich weisen. Sowohl Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs als auch ÖFB-Teamchef Marcel Koller haben angekündigt, mit ihm über die Causa sprechen zu wollen. (red, derStandard.at, 22.6.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jetzt ist schon wieder was total Arges passiert.

Share if you care.