Kvisvik dürfte die Austria verlassen

26. Juni 2003, 10:12
40 Postings

Kein freundlicher Empfang für Ivica Vastic beim Trainingsauftakt der Austria - Hasek wird wohl zu Sturm wechseln

Wien - Als letzter Klub der österreichischen T-Mobile Fußball-Bundesliga ist Meister Austria Wien am Montag in die Vorbereitung für die kommende Saison gestartet. Neo-Trainer Joachim Löw stand in der ersten Einheit im Horr-Stadion allerdings nur eine Rumpftruppe von elf Spielern zur Verfügung. Die ÖFB-Internationalen Mandl, Flögel, Michael Wagner, Scharner und Dospel und die U21-Teamkicker Parapatits und Linz haben ebenso noch bis Freitag Urlaub wie die internationalen Teamspieler Janocko, Akoto, Dheedene, Rushfeldt und Rudi.

Sechs von acht Neuerwerbungen nahmen am Training teil, neben Rudi fehlte noch Goalie Didulica, der medizinische Tests absolvierte. Der im Meisterschaftsfinish verletzt gewesene Panis hält sich mit einem Sonderprogramm fit. Am Freitag zum Beginn des Trainingslagers in Kapfenberg soll der komplette Kader versammelt sein.

"Ivo Vastic, keiner von uns"

Einige Austria-Fans waren zum Vorbereitungsstart ins Horr-Stadion gepilgert und brachten ihren Unmut über die Verpflichtung von Ivica Vastic zum Ausdruck. "Vastic nein danke" und "Ivo Vastic, keiner von uns" war auf Transparenten auf der Westtribüne zu lesen.

Laut Manager Markus Kraetschmer stand noch am Montag eine definitive Einigung von Sturm Graz und Austria-Kicker Hasek bevor. Neben dem Tschechen dürfte auch Kvisvik den "Veilchen" den Rücken kehren, der Mittelfeldspieler weilt derzeit zu Vertragsverhandlungen in seiner Heimat Norwegen.(APA)

  • Die Austria Neuerwerbungen Rabiu Afolabi, Sean Dundee, Frank Verlaat, Trainer Joachim Loew, Ivica Vastic, Richard Kitzbichler und Fernando Troyansky nach dem ersten Training nach der Sommerpause.

    Die Austria Neuerwerbungen Rabiu Afolabi, Sean Dundee, Frank Verlaat, Trainer Joachim Loew, Ivica Vastic, Richard Kitzbichler und Fernando Troyansky nach dem ersten Training nach der Sommerpause.

Share if you care.