Liebeskampf im Forst

7. Juni 2012, 20:29
posten

Als Krönung des Theaterjahres der Jungen Burg tanzen unglücklich Verliebte um Zuneigung: "Nightmare 4 Lovers"

Wien - "Der wahren Liebe Weg war niemals leicht", schrieb Shakespeare in seinem Sommernachtstraum. Auf diese Tour begeben sich in nightmare 4 lovers die Teilnehmer des Theaterjahres am Burgtheater, das jungen Talenten Einblick in den Bühnenalltag vermittelt, und veranstalten ein Tanztheaterprojekt im Vestibül. Regisseurin und Choreografin Daniela Mühlbauer hat Shakespeares Stück auf vier Verliebte und Waldkobold Puck gekürzt, anstelle des Textes wird auf Bewegung gesetzt.

Auf einer ebenerdigen leeren Bühne in der Mitte des Saales springen die Akteure über imaginierte Stöcke und Steine im Wald. Das Pärchen Lysander und Hermia (Samuel Simon, Marie Nest) liebkost sich, Demetrius (Fabian Bürkin) hingegen wehrt sich gegen die Avancen Helenas (Magdalena Wabitsch), die erfolglos klammert und in Hündchenstellung lockt.

Waldschrat Puck (Florian Appelius) beobachtet das Treiben und beschließt einzugreifen. Was für Amor der Pfeil, ist für Puck eine leuchtende Kugel, mit der er die Protagonisten verlieben kann. Doch die Liebe trifft die "Falschen", Helena ist sogleich Objekt der Begierde, das von beiden Männern in einem amourösen Kampf umgarnt wird.

Bis Puck den Sollzustand aller Verliebten erreicht hat, vergehen an die 50 kurzweilige und von intensiver Performance geprägte Minuten, deren wortlose Darbietung keineswegs Wirkung vermissen lässt.

Durch das rastlose Aneinanderreihen von Umwerben und Abwehren, das sich im Beat der Musik (Raphael von Bargen) widerspiegelt, kommt keine Langweile auf. Projektionen und Klänge produzieren die authentische Stimmung eines Zauberwaldes, in dem man dem nächtlichen Sommeralptraum unglücklich Verliebter überzeugend gewahr wird.   (Mario Kopf, DER STANDARD, 8.6.2012)

Bis 17. Juni

  • Wo die Liebe hinfällt: "Nightmare 4 Lovers" nach Shakespeares Sommernachtstraum.
    foto: anna stöcher, burgtheater

    Wo die Liebe hinfällt: "Nightmare 4 Lovers" nach Shakespeares Sommernachtstraum.

Share if you care.