Wahljahr an den Fachhochschulen

4. Juni 2012, 16:14
2 Postings

Folge der verpflichtenden Einrichtung neuer Kollegien - Holzinger als FHK-Präsident bestätigt

Wien (APA) - 2012 ist ein Wahljahr für die 21 Fachhochschulen (FH): Eine im Frühjahr beschlossene Gesetzesnovelle sieht vor, dass es künftig an allen FH Kollegien mit einer bestimmten Zusammensetzung geben muss. Der Leiter dieser Kollegien darf sich FH-Rektor nennen. Da nun aber diese Kollegien an manchen FH überhaupt erst eingerichtet bzw. an den übrigen mit anderer Zusammensetzung neu gewählt werden müssen, steht nun nach Rechtsansicht des Wissenschaftsministeriums auch eine Neuwahl aller Rektoren an, wie "Die Presse" am Montag berichtet.

Ab 1. September dürfen aber nur noch Kollegien die Geschäfte führen, deren Zusammensetzung dem neuen Gesetz entspricht; bis dahin müssen daher auch deren Leiter und damit die FH-Rektoren neu gewählt werden. Die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) warnt vor einem Chaos und fordert eine längere Übergangsfrist, die Ausschreibung der Posten und die Wahl der Rektoren durch die neuen Gremien sei bis Anfang September nicht machbar.

Fachhochschulen fordern neues Gesetz

Die Fachhochschulkonferenz (FHK) tritt indes überhaupt für eine Änderung des Gesetzes ein. Sonst müsste an vier FH, an denen bereits Kollegien existieren (FH Campus Wien, Graz, Vorarlberg und Salzburg), innerhalb von kurzer Zeit erneut gewählt werden. "Wir sind der Meinung, das ist Unsinn und nicht gut für die Kontinuität", so FHK-Generalsekretär Kurt Koleznik zur APA. An den übrigen 17 FH stünden aufgrund des üblichen Zeitablaufs ohnehin bald Neuwahlen an bzw. müssten erstmals Kollegien eingerichtet werden.

Im Ministerium verweist man gegenüber der APA darauf, dass es Gespräche mit den FH gebe. Die plötzliche Aufregung über die Rektorsneuwahlen kann man dort nicht nachvollziehen: Die Rechtsfolge war von Beginn des Novellierungsprozesses an klar und bekannt und sei im Begutachtungsverfahren von niemandem thematisiert worden.

Kontinuität gibt es dagegen in der Fachhochschulkonferenz (FHK), der Interessenvertretung aller österreichischen FH-Institutionen: Am Montag wurden sowohl Präsident Helmut Holzinger (FH des bfi Wien) als auch seine beiden Vize Raimund Ribitsch (FH Salzburg) und Fritz Schmöllebeck (FH Technikum Wien) von der Generalversammlung in ihren Ämtern bestätigt. (APA, 4.6.2012)

Share if you care.