Zinsfloater mit vier Jahren Laufzeit

29. Mai 2012, 08:12
posten

EuroStoxx+Euribor mit 3,5 Prozent Zinsen und 70 Prozent Schutz

Anleger, die sich nicht mit den derzeit niedrigen Zinsen von Staatsanleihen von Ländern bester Bonität zufrieden geben wollen, müssen naturgemäß ein höheres Risiko eingehen. Auch die nächste Ausgabe der LBBW-Zinsfloater-Reihe zeigt, dass das zu akzeptierende Marktrisiko nicht all zu groß sein muss, um höhere Renditen zu erwirtschaften.
Bei diesem Floater hängt die Höhe der Zinszahlungen von der Entwicklung des 3-Monats Euribor ab, sofern sich dieser oberhalb von 3,5 Prozent befindet. Die Höhe des Rückzahlungsbetrages wird von Kursentwicklung des EuroStoxx50-Index vorgegeben.

3,5% Mindestkupon und 70% Schutz 

Der Schlusskurs des EuroStoxx50-Index des 4.6.12 wird als Startwert für den Zinsfloater fixiert. Bei 30 Prozent des Startwertes wird die Barriere angesiedelt sein. Basierend auf einem aktuellen Indexstand von 2.150 Punkten läge die Barriere bei 645 Punkten. 

Die Barriere wird während des gesamten Beobachtungszeitraumes des Zertifikates aktiviert sein, der sich vom 5.6.12 bis zum 29.2.16 erstreckt Rutscht der EuroStoxx50 innerhalb der nächsten vier Jahre zu keinem Zeitpunkt mit 70 Prozent oder mehr ins Minus, so wird die Anleihe am Laufzeitende mit 100 Prozent ihres Ausgabepreises zurückbezahlt. Wird die Barriere hingegen berührt oder unterschritten, dann wird die Rückzahlung des Floaters mit der prozentuellen Entwicklung zwischen dem Startwert und dem am 29.2.16 aktuellen Indexstand getilgt. Befindet sich der Index nach der Barriereberührung am Ende beispielsweise mit 50 Prozent im Vergleich zum Startwert im Minus, dann wird die Rückzahlung des Floaters mit 50 Prozent des Ausgabepreises erfolgen. 

Die im Quartalsabstand fälligen Zinszahlungen werden entweder bei 3,5 Prozent pro Jahr liegen oder dem an einem der Zinsfeststellungstage aktuellen 3-Monats Euribor-Stand entsprechen. Bei einem aktuellen 3-Monats Euribor-Zinssatz von 0,68 Prozent ist anzunehmen, dass der Mindestkupon in Höhe von 3,5 Prozent noch einige Zeit zur Auszahlung gelangen wird. Übersteigt der Euribor den Mindestkupon, dann wird der dann aktuelle Zinssatz als Zinskupon an die Inhaber des Floaters ausbezahlt.

Der LBBW-Zinsfloater, ISIN: DE000LB0MGF4, fällig am 7.3.16, kann noch bis 4.6.12 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent des Nennwertes plus ein Prozent AGA gezeichnet werden. 

ZertifikateReport-Fazit: Der großzügig bemessene Sicherheitspuffer in Höhe von 70 Prozent sollte ausreichen, um Anlegern in den kommenden vier Jahren die Erhaltung des Kapitaleinsatzes zu ermöglichen. Da nicht unbedingt zu erwarten ist, dass der 3M-Euribor in nächster Zeit um knappe 3 Prozent zulegt, wird in den ersten Laufzeitjahren der Mindestkupon von 3,5 Prozent pro Jahr zur Auszahlung gelangen. (Aussendung)

Share if you care.