Tod aus dem All für 120 seltene Antilopen

21. Mai 2012, 14:17
25 Postings

Sie grasten an der verseuchten Landestelle einer Sojus-Raumkapsel

Astana/Moskau - Tod aus dem All: Weil sie an der mit Chemikalien verseuchten Landestelle einer Sojus-Raumkapsel gegrast haben, sind in Kasachstan etwa 120 Saiga-Antilopen verendet. Die Tierart gilt als stark gefährdet.

Sojus-Raumkapsel kontaminierte Gras

Die Kapsel war am 27. April im Gebiet Kostanai im Norden der Ex-Sowjetrepublik in Zentralasien gelandet. "Die Tiere haben chemisch vergiftetes Gras gefressen", sagte Ruslan Kusletow von der örtlichen Umweltbehörde. Mit der Sojus waren drei Raumfahrer von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückgekehrt. (APA, 21.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Saiga-Antilope gilt als stark gefährdet. Dieses Exemplar war leider nur noch ausgestopft bei der Weltmeisterschaft der Tierpräparatoren im Februar in Salzburg zu sehen.

Share if you care.