Mächtige Frauen werden zu Hexen gemacht

16. Mai 2012, 17:24
12 Postings

Popstar drehte Film über Liebesgeschichte zwischen Wallis Simpson und dem britischen König Edward VIII

München  - Popstar und Neu-Regisseurin Madonna (53) reflektiert gern über das Frauenbild in der westlichen Gesellschaft. Mächtige Frauen würden schnell als Hexen gelten, sagte sie der Modezeitschrift "Vogue". Das gelte auch für Wallis Simpson, die mit ihrer Liebe zu dem britischen König Edward VIII. für einen zuvor nie dagewesenen Skandal im Königshaus sorgte. König Edward dankte schließlich ab, um die geschiedene Amerikanerin heiraten zu können.

Verfilmung einer Liebesgeschichte

Über diese Geschichte hat Madonna einen Film gedreht mit dem Titel "W.E.". "Viele Darstellungen sind sehr negativ und eindimensional. Wallis wurden Verbindungen zu den Nazis unterstellt, auch von magischen Kräften war die Rede. Doch irgendwann wurde mir klar, woher all das kam. Wenn Frauen zu viel Macht besitzen, werden sie sofort als Hexen hingestellt." (APA, 16.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hoffentlich läuft es mit Madonnas Regieambitionen besser als mit ihrer Schauspielerinnenkarriere.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Archivfoto von Wallis Simpson und Edward aus dem Jahr 1939 vor dem Eingang der Villa De La Croe in Cap Antibes, Cannes.

Share if you care.