Keine Einigung zwischen Sozialisten und Radikallinken

    9. Mai 2012, 18:56
    posten

    Griechische Pasok lehnt Bündnis mit Spar-Verweigerern ab

    Athen - Die griechischen Sozialisten wollen keiner Regierung unter Führung des sparkritischen Linkbündnisses angehören. Eine Einigung sei derzeit nicht möglich, sagte Pasok-Chef Evangelos Venizelos am Mittwoch in Athen. Damit wird eine Regierungsbildung des Linksbündnisses, das die Sparauflagen der EU und des Internationalen Währungsfonds strikt ablehnt, immer schwieriger.

    Venizelos kündigte an, er werde sich um eine Regierungsbildung bemühen, sobald die Sozialisten das Mandat dazu erhielten. Sollte das Linksbündnis bis Freitag keine reagierungsfähige Koalition zusammenbekommen, wäre die Pasok als drittstärkste Fraktion am Zug. Die Sozialisten hatten im Wahlkampf die Fortsetzung des umstrittenen Sparkurses angekündigt. (Reuters, 9.5.2012)

    Share if you care.