FPÖ-Wimmer gefällt am 20. April "nur das schöne Wetter"

24. April 2012, 18:42
113 Postings

In rechtsextremen Kreisen wird Hitlers Geburtstag gefeiert - Der Linzer FPÖ-Sicherheitsstadtrat fühlt sich falsch interpretiert

Linz - Der Geburtstag Adolf Hitlers ist für die meisten Menschen kein Datum, das sie sofort parat haben. In rechtsextremen Kreisen ist das anders - das Internet ist ab Mitternacht am 20. April jedes Jahr voll von Anspielungen und unverhohlenem Gedenken zum sogenannten "Führergeburtstag".

"Heut strahlt ja die Sonne besonders schön", postete ein Facebook-User, der mit zweitem Namen Adolf heißt, heuer am 20. April, "muss wohl ein wichtiger Tag sein." Einigen Facebook-Freunden des Mannes gefällt das. Unter ihnen auch der Linzer FPÖ-Sicherheitsstadtrat und Bezirksparteiobmann Detlef Wimmer.

Keiner von ihnen fragt, welcher besondere Tag gemeint sei. In den vergangenen Jahren postete der Mann, der hier auch von Wimmer Zuspruch erhält, am 20. April auch Dinge wie: "Nicht vergessen der Chef hat heute Geburtstag."

Erst vor zwei Wochen sah sich Wimmer mit Rücktrittsaufforderungen konfrontiert, weil bekannt wurde, dass ihm eine Karriere als Offizier beim Bundesheer untersagt wurde. Das Abwehramt hatte den Sicherheitsstadtrat nach einer Überprüfung als "Sicherheitsrisiko" für das Heer eingestuft - (DER STANDARD berichtete).

Eine solche Entscheidung erfolge etwa bei Kontakten in die rechtsextreme Szene, hieß es damals aus dem Verteidigungsministerium.

Vom STANDARD gefragt, warum ihm das Posting am 20. April gefiel, antwortete Wimmer: "Ich war am selben Tag auch im Freien und war nur erfreut über das schöne Wetter". Und Hitlers Geburtstag? Das sei "eine Interpretation des Postings", der er sich "in keinster Weise anschließen kann". (cms, DER STANDARD, 25.4.2012)

Share if you care.