Werbeausgaben für Facebook haben sich fast verdoppelt

13. April 2012, 13:55
posten

Ausgaben für digitale Werbung steigen rasant, Search bleibt der wichtigste Kanal für einen schnellen ROI

Der am Donnerstag veröffentlichte Adobe Digital Index Report zeigt, dass die Werbeausgaben für digitale Werbung weiter wachsen, wobei Search der wichtigste Kanal für einen schnellen Return On Investment (ROI) bleibt.

Facebook konnte sich im Vergleich zum Vorjahres-Quartal um 93 Prozent steigern und hält damit bei drei bis fünf Prozent der Gesamtausgaben im Search-Bereich. In den USA manifestierte sich der Trend zur Social-Media-Werbung in einem achtprozentigen Anteil an den gesamten Search-Werbeausgaben, Marketingverantwortliche in Großbritannien stockten den Anteil sogar bis zu elf Prozent auf. 

Auswirkungen auf Google

Die Entwicklung zeigt auch Auswirkungen auf die Preisgestaltung bei der Suchmaschinenwerbung, die derzeit noch das Zwanzigfache von Social Media umsetzt. So sollen laut Bericht die niedrigen Costs per Click (CPC) auf mobilen Geräte und Tablets dazu beigetragen haben, dass Googles CPC im Jahresvergleich um fünf Prozent gesunken sind.

Höhenflug durch günstigen Mobile-CPC

Die im Vergleich um dreißig Prozent niedrigeren Costs per Click auf Tablets im Vergleich zu den Desktop-CPCs bei vergleichbaren Konversionsraten, sollen in Korrelation mit der vermehrten Nutzung mobiler Endgeräten die Werbeausgaben weiter beflügeln. Adobe prognostiziert für 2012 eine weitere Steigerung von Mobile- und Tablet-Werbung auf 15 Prozent an den Gesamtausgaben für Search-Marketing. (tara, derStandard.at, 13.4.2012)

  • Die wichtigsten Erkenntnisse wurden von Adobe grafisch aufbereitet.
    foto: adobe

    Die wichtigsten Erkenntnisse wurden von Adobe grafisch aufbereitet.

Share if you care.