"Rap-Innovator" will RIMs Blackberry kaufen

6. April 2012, 11:29
5 Postings

Skurrile Pressemeldung über Interesse eines PR-Firmengründers an RIMs Smartphones

"RIM hat endlich einen verrückten Käufer gefunden." Mit diesen Worten macht sich jedenfalls der US-Blog TheVerge über die Pressenachricht lustig, wonach ein gewisser Dr. Nono C. Pearson mit seiner Firma United Vision Marketing Firm (UVMF) Research in Motion ein Übernahme-Angebot für die Blackberry-Geräte gemacht hat. Zuletzt hatte RIM mit Patentklagen und schlechten Quartalsergebnissen Schlagzeilen gemacht - der WebStandard berichtete.

Aktientausch

Bei dem Deal handelt es sich offenbar um einen reinen Aktientausch, bei dem die RIM-Aktionäre ihre Wertpapiere gegen die von UVMF bei dessen anstehendem Börsengang einwechseln sollen. 

Rechtebesitzer des "Corporate Hip Hop"

Der Gründer und CEO des PR-Unternehmens, Dr. Nono C. Pearson, soll ein wichtiger "Rap-Innovator" sein und besitzt nach eigenen Angaben die "Copyrights des sogenannten 'Corporate Hip Hop'". Mit der Blackberry-Übernahme soll einerseits die Entwicklung des UVMF-Tablets unter dem Namen Pearson Education Tablet (PET) forciert und andererseits die PR für Blackberrys verbessert werden. Laut Pressemeldung sei Dr. Pearson am "Flag Day", dem US-amerikanischen Gedenktag der US-Flagge am 14. Juni, geboren und startete seine Karriere als DJ Produzent und Songwriter. 

Ernst oder Ente?

Ob es sich bei der Pressemeldung um eine Ente handelt ist unklar. Auch MSNBC sowie das Wall Street Journal hatten schon ähnlich skurrile Meldungen des Unternehmens UVMF veröffentlicht. (red, derStandard.at, 6.4.2012) 

  • Der "Rap-Innovator" besitzt nach eigenen Angaben die Copyrights am sogenannten "Corporative Hip Hop".
    foto: united vision marketing firm

    Der "Rap-Innovator" besitzt nach eigenen Angaben die Copyrights am sogenannten "Corporative Hip Hop".

Share if you care.