ÖBB sagen Billigfliegern den Kampf an

15. Juni 2003, 19:04
16 Postings

Bundesbahnen starten eine Preisoffensive im internationalen Verkehr - Günstige Nachtzug-Angebote sollen Kunden ködern

Wien - Die ÖBB bieten mit Sonntag neue Billigpreise für Nachtverbindungen nach Deutschland. 29 Euro im Sitzwagen und ab 39 Euro im Liegewagen betragen die "SparNight-Preise" von Wien, Linz oder Salzburg nach Frankfurt, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Hannover, Dortmund etc. Diese Preise für die Nachtzüge der ÖBB und die CityNightLine umfassen alle Steuern und Taxen. Damit liege man "weit unter den Tarifen von AUA und Billigfliegern", teilten die ÖBB Sonntag in einer Aussendung mit.

Die Preise für nächtliche Reisen nach Deutschland sind der Beginn einer Preisoffensive der Bahn im internationalen Verkehr. In etwa einem Monat werden die ÖBB neue SparNight Preise für Italien auf den Markt bringen.

Kontingentiert

Die "SparNight-Preise" für Liegewagen den Liegewagen betragen - inklusive Frühstück - 39 Euro für 6er-Belegung und 49 Euro für 4er-Belegung. Im Schlafwagen gibt es drei Kategorien: "Touristen" um 59 Euro, "Double" um 69 Euro und "Single" um 129 Euro. Mit der Vorteilscard kann man bereits ab 21,80 Euro im Sitzwagen von z.B. Wien nach Hamburg reisen.

Die SparNight Preise sind laut ÖBB ein kontingentiertes Angebot mit begrenzter Anzahl pro Tag und Zug in der jeweiligen Buchungsklasse. (APA)

Link

ÖBB

  • Billiger zur Teuersten: Die ÖBB wollen`s möglich machen.
    montage: derstandard.at

    Billiger zur Teuersten: Die ÖBB wollen`s möglich machen.

Share if you care.