Demonstranten zünden Haus von Gouverneur an

1. März 2012, 16:24
13 Postings

Polizei geht mit Tränengas gegen aufgebrachte Menge vor

Baku - Mit Tränengas und Wasserwerfern hat die Polizei im Norden von Aserbaidschan Augenzeugen zufolge tausende aufgebrachter Demonstranten auseinandergetrieben. Zuvor habe die Menge das Haus des örtlichen Gouverneurs Rauf Habibov in der Stadt Guba angezündet und dessen Rücktritt gefordert, sagte ein Augenzeuge am Donnerstag per Telefon. Es war nicht umgehend klar, ob es bei dem Vorfall Tote oder Verletzte gab.

Zuvor hatte Habibov den Bewohnern von Guba in einer Fernsehansprache vorgeworfen, ihre Häuser zu niedrigen Preisen an die Bewohner anderer Regionen zu verkaufen. Habibov hatte sich für seine Äußerungen bei den Demonstranten entschuldigt.

Eurovision Song Contest im Mai

Aserbaidschan, das im Mai den Eurovision Song Contest ausrichtet, steht wegen Verstößen gegen die Menschenrechte immer wieder in der Kritik.

Zusammenstöße mit der Polizei sind selten in Aserbaidschan. Das Land wird seit 1993 von der Familie des ehemaligen Präsidenten Heidar Aliyev regiert. Seit 2003 ist sein Sohn Ilham Aliyev an der Macht. Das rohstoffreiche Land im Kaukasus ist ein wichtiger Öl- und Gaslieferant für Europa und ein Alliierter im Afghanistan-Einsatz der NATO. (APA)

Share if you care.