Nummer 287 zu groß für Melzer

28. Februar 2012, 13:42
96 Postings

Qualifikant Tim Smyczek eliminiert Memphis-Triumphator in Delray Beach - Doppel-Antritt abgesagt, Leitgeb: "Präventivmaßnahme"

Delray Beach/Florida - Jürgen Melzer ist der Umstieg in die Freiluft-Saison nur zwei Tage nach seinem Triumph im ATP-500-Hallenturnier in Memphis nicht geglückt. Der 30-jährige Niederösterreicher musste sich am Dienstag überraschend in Delray Beach dem nur auf ATP-Rang 287 liegenden US-Amerikaner Tim Smyczek nach 1:58 Stunden mit 4:6,6:2,5:7 geschlagen geben. 

Melzer, der erst am Montagabend aus Tennessee in Florida angekommen war, kämpfte sich zwar nach dem Satzverlust ins Match zurück und mobilisierte auch im dritten Satz noch einmal alle Kräfte, als er mit 3:5 zurücklag. Als er bei 5:5 aber seinen Aufschlag abgeben musste, servierte der 24-Jährige aus Milwaukee zum Überraschungssieg aus.

Österreichs Nummer eins sagte danach für die Doppel-Konkurrenz ab. Melzer wäre mit dem Deutschen Philipp Petzschner als Nummer zwei gesetzt gewesen. Laut tennisnet.com hat Melzer wieder Rückenbeschwerden. Manager Ronald Leitgeb hat nach einem Gespräch mit dem Niederösterreicher aber Entwarnung gegeben. "Die Absage im Doppel ist eher eine Präventivmaßnahme", sagte Leitgeb. Nach der kurzen Pause seit dem Memphis-Finale habe der Weltranglisten-19. Verspannungen im Rücken gespürt, weshalb er nichts riskieren wollte. Nach zwei Tagen Pause geht es schon am Donnerstag in eine solide Vorbereitung auf Indian Wells. Eine Gefahr für Melzers dortiges Antreten bestehe daher nicht.

Der 30-Jährige hatte auf ein Mittwoch-Antreten gehofft, hatte er sein Endspiel doch am Sonntag gespielt. Laut ATP besteht aber nur bei Hallen-Turnieren ein Anspruch darauf, es sei denn der betreffende Spieler reist von einem anderen Kontinent an. Für den lediglich auf Weltranglistenrang 287 liegenden Smyczek klappte es daher mit dessen erst fünften Sieg auf ATP-Tour-Level bzw. seinem ersten seit vergangenem März in Indian Wells, also seit fast einem Jahr. Im Einzel geht es für Melzer nun in den Masters-1000-Turnieren in Indian Wells (ab 8. März) und Miami (21.3.) weiter.

In Acapulco bezog Patricia Mayr-Achleitner gegen Lokalmatadorin Ximena Hermoso ihre heuer vierte Auftaktniederlage auf der Tour, sie unterlag der Mexikanerin 5:7,3:6. Nur in der vergangenen Woche in Monterrey war die Tirolerin bis ins Viertelfinale gekommen. Die 20-jährige Hermoso liegt in der Weltrangliste als beste Vertreterin ihres Landes lediglich auf 382, schaffte mit dem Publikum im Rücken gegen ihre Top-100-Gegnerin aber in 100 Minuten die Überraschung.

Ausgeschieden ist auch Yvonne Meusburger in Kuala Lumpur. Die Vorarlbergerin hatte es in Runde eins immerhin mit Peng Shuai (3) zu tun. Die Chinesin war auf 4:0 davongezogen, ehe Österreichs Nummer drei mit einem Break ihr Ehren-Game im nur 24-minütigen ersten Satz holte. Danach verspielte Meusburger zwar ein 2:0, mit zwei weiteren Breaks glich sie aber in Sätzen aus. Die 28-Jährige kämpfte im ersten Duell mit der Weltranglisten-19. weiter, nach 97 Minuten unterlag sie aber 1:6,6:4,2:6. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wechselbad der Gefühle für Jürgen Melzer.

Share if you care.