Kindesmissbrauch: Pornofotos bei Verdächtigem sichergestellt

26. Februar 2012, 15:19
7 Postings

Sechsjähriger vertraute sich Mutter an - Mann festgenommen

Korneuburg, Wien  - Im Zuge der Festnahme eines 51-Jährigen wegen Verdachts des Kindesmissbrauchs hat es eine Hausdurchsuchung an seiner Wohnadresse in Wien-Donaustadt gegeben, berichtete der "Kurier" am Sonntag. Dabei seien u.a. pornografische Fotos von Kindern sichergestellt worden. Die Erklärung des einschlägig bekannten Verdächtigen, die Bilder auf der Straße gefunden zu haben, werde von den Ermittlern angezweifelt.

Unter dem Pseudonym "Petrocelli" soll der Mann auch im Internet auf der Suche nach weiteren Opfern gewesen sein. Er hätte nach Angaben des Landeskriminalamts Niederösterreich in einem Wiener Tauchclub gezielt die Bekanntschaft von Kindern angestrebt. Ein Sechsjähriger aus dem Bezirk Wien-Umgebung vertraute sich seiner Mutter an, die schließlich Anzeige erstattete. Der Tageszeitung zufolge soll es zu dem Missbrauch bei einem Besuch des Mannes bei der Familie in Niederösterreich gekommen sein.

Opfer in anderen Bundesländern vermutet

Die Ermittler vermuten, dass es weitere Opfer in anderen Bundesländern geben könnte. Hinweise sind an das LKA NÖ, Tel. 059133-30-3333, zu richten. Wie viele bereits eingegangen sind, konnte Polizeisprecher Markus Haindl am Sonntag nicht sagen.

Laut "Kronen Zeitung" dürfte sich der Mann in diverse Freizeit- und Tauchclubs vom Neusiedler See bis zum Attersee eingeschlichen und mit Hilfe gefälschter Identitätskarten als "Herr Doktor" ausgegeben haben. (APA)

Share if you care.