Außenminister Rudd zurückgetreten

22. Februar 2012, 08:22
9 Postings

"Habe nicht Unterstützung von Gillard"

Canberra - Der australische Außenminister Kevin Rudd ist am Mittwoch zurückgetreten. Grund ist offenbar eine Führungskrise in der Labour Party. Rudd sagte in einer Pressekonferenz in Washington, er werde am Freitag nach Australien zurückkehren und dann eine ausführliche Erklärung abgeben, berichtete die Zeitung "The Australien" in ihrer Online-Ausgabe.

"Die einfache Wahrheit ist, ich kann nicht weiter als Außenminister dienen, wenn ich nicht die Unterstützung von Ministerpräsidentin Gillard habe", sagte Rudd in einer kurzen Ansprache. Und er fragte seine Parteikollegen, "wer am besten aufgestellt ist, (Oppositionsführer) Tony Abbott bei den nächsten Wahlen zu schlagen?"

Zuvor gab es Spekulationen, dass Rudd Regierungschefin Julia Gillard von der Parteispitze stürzen wolle. In Umfragen sprachen sich 57 Prozent dafür aus, dass die Labour Party bei den kommenden Wahlen von Rudd geführt wird. Nur 35 Prozent waren für Gillard. (APA/Reuters)

Share if you care.