Karrierenetzwerk LinkedIn macht im ersten Börsenjahr weniger Gewinn

11. Februar 2012, 11:20
posten

Nettogewinn brach um ein Viertel auf 11,9 Mio. Dollar ein - Umsatz allerdings mehr als verdoppelt

Das Internet-Karrierenetzwerk LinkedIn hat in seinem ersten Jahr an der Börse weniger Gewinn eingefahren als zuvor. Das Unternehmen verdiente 2011 unter dem Strich 11,9 Mio. Dollar (knapp 9 Mio. Euro), wie es am Donnerstag mitteilte. Das waren fast 23 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Der Umsatz stieg zugleich auf mehr als das Doppelte: Nach 243,1 Mio. Dollar 2010 waren es 2011 schon 522,2 Mio. Dollar.

Letztes Quartal positiv

Positiver fielen die Gewinnzahlen des Internetunternehmens im letzten Quartal 2011 aus. Von Oktober bis Dezember verdiente LinkedIn 6,9 Mio. Dollar, gut 30 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Anleger an den Börsen nahmen die Unternehmenszahlen positiv auf: Nach Bekanntgabe sprang der Börsenkurs des Netzwerks um acht Prozent auf 82,78 Dollar.

LinkedIn ist ein soziales Netzwerk, das vor allem auf berufliche Kontakte ausgelegt ist. Es war im Mai 2011 an die Börse gegangen, der Wert seiner Aktien war gleich am ersten Tag vom Ausgabepreis von 40 Dollar auf das Doppelte gesprungen.

Groupon

Am Mittwoch hatte das Schnäppchenportal Groupon seine Jahresbilanz vorgelegt - und seine Anleger drei Monate nach dem fulminanten Börsengang bitter enttäuscht: Der Internet-Gutscheindienst machte auch im vergangenen Jahr Verlust, und zwar in Höhe von 456 Millionen Dollar (344 Millionen Euro). Analysten und Anleger hatten mit einem Gewinn gerechnet; der Kurs der Aktie sackte im nachbörslichen Handel deshalb um fast 15 Prozent ab. (APA/AFP)

Share if you care.