Spektakuläre Aufholjagd von Lazio

9. Februar 2012, 23:04
16 Postings

Römer lagen gegen Tabellenvorletzten Cesena schon 0:2 zurück, ehe sie die Partie in Unterzahl doch noch drehten

Lazio Rom hat nach einer spektakulären Aufholjagd in Unterzahl wieder Anschluss zur Tabellenspitze der italienischen Serie A geknüpft. Der zweimalige Meister gewann am Donnerstag gegen den Tabellenvorletzten AC Cesena 3:2 (0:2) und erzielte dabei alle Tore mit nur neun Feldspielern. Mit 42 Punkten kletterte Lazio zunächst auf Rang drei und verkürzte den Rückstand auf Spitzenreiter Juventus Turin auf drei Punkte.

Die Entscheidung in Rom schien schon vor der Pause zugunsten der Gäste gefallen zu sein. Adrian Mutu brachte Cesena in der 14. Minute in Führung. Das 2:0 erzielte Vincenzo Iaquinta per Foulelfmeter in der 35. Minute, nachdem Abdoulay Konko für sein Foul an Mutu auch noch die Rote Karte gesehen hatte.

Doch vier Tage nach dem 2:3 beim FC Genua bewiesen die Römer beeindruckende Moral. Der Brasilianer Hernanes (53.), der Bosnier Senad Lulic (61.) und der Tscheche Libor Kozak (63.) drehten mit ihren Toren die Partie.

Serie-A-Aufsteiger AC Siena hat gute Chancen ins Finale des italienischen Cups einzuziehen. Das Team aus der Toskana gewann das Halbfinal-Hinspiel gegen den SSC Neapel mit 2:1 (1:0) und verschaffte sich damit eine annehmbare Ausgangsposition für das Rückspiel in zwei Wochen. Am Donnerstag hatte Rekordmeister Juventus Turin das erste Halbfinale gegen den AC Mailand ebenfalls mit 2:1 für sich entschieden. Die Tore für Siena schossen der Brasilianer Reginaldo (42.) und Gaetano D'Agostini (66.), ehe Emanuele Pesoli (86.) per Eigentor Neapels Chancen auf den Final-Einzug erheblich verbesserte. (sid)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gegen Lazio zu früh gefreut haben sich die AC Cesena-Spieler Iaquinta (li) und Mutu (re).

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Am Ende jubelten die Lazio-Akteure Kozak (li) und Gonzalez.

Share if you care.