Südkorea will Militärausgaben drastisch steigern

11. Juni 2003, 14:03
posten

Anschaffung eines neuen Flugabwehrsystems geplant

Seoul - Südkorea will seine Militärausgaben im nächsten Jahr um fast ein Drittel erhöhen. Das Verteidigungsministerium plant nach Angaben vom Mittwoch unter anderem die Anschaffung eines neuen Flugabwehrsystems und fliegender Awacs-Frühwarnsysteme gegen militärische Bedrohungen durch das kommunistische Nordkorea.

Südkorea strebe bis 2010 eine selbstständige Abschreckung gegen Nordkorea an, sagte Verteidigungsminister Cho Young Kil vor Reportern mit Hinweis auf Umverlegungspläne für die US-Streitkräfte im Süden der geteilten Halbinsel.

Die südkoreanischen Militärausgaben sollen im Vergleich zum laufenden Haushalt um 28,3 Prozent auf 22,34 Billionen Won (etwa 16 Milliarden Euro) steigen. Das entspräche einem Anteil von 3,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Die Militärausgaben belaufen sich derzeit auf 2,7 Prozent des BIP. (APA/dpa)

Share if you care.