Heimat, Film, Kritik

9. Jänner 2012, 17:38
posten

Im Salzburger "Das Kino" wird das Image des Heimatfilms beleuchtet und neu gedacht

Bei den Begriffen "Heimat" und "Film" denkt man zuerst an Heimatfilm. Jenes deutsch-österreichische Genre, das in den 1950ern und 1960ern mit einer Mischung aus Provinzverklärung, Zivilisationsflucht und Kitsch prosperierte. Begünstigt wurde es durch Anspielungen auf die Situation deutscher Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg. Wobei Ursachen wie Folgen der "Heimatverluste" tunlichst ausgeblendet oder in idyllische Scheinwelten kanalisiert wurden. Mit der Rebellion der Jugend nach 1968 entstanden kritische Heimatfilme. Angesagt waren Entschlüsselung oder Parodie der ideologischen Untertöne früherer Jahre. Heimat nicht mehr als heimeliger Hort spießiger Alpen- und Familienromantisierung, sondern als Synonyme für Enge, Anpassung, Unterdrückung und geistigen Provinzialismus. In jüngster Zeit hat sich die aus Hallein stammende Absolventin der Wiener Filmakademie Esther Hassfurther mit den Vorstellungen und Bildern von Heimat auseinandergesetzt: 2008 im Kurzfilm über Migration und Integration Brot und Spiele, im darauffolgenden Dokumentarfilm Heimat bist du ... (2011) beobachtete sie den Alltag und das Umfeld Jugendlicher aus dem Tennengau und der Stadt Salzburg; alle haben unterschiedliche kulturelle Backgrounds. Das Spannende am Film ist ihr Versuch, in Zeiten der Globalisierung eine Definition von Heimat zu finden. Mit dem Ergebnis, dass neben Traditionen und der Sehnsucht nach Geborgenheit das Fremdsein und Fremde zentrale Rollen im Leben der Protagonisten spielen. Mit diesem filmischen Diskussionsbeitrag starten heute, Dienstag, das Büro für Angewandte Sozialforschung und Entwicklung b.a.s.e. und das Studio West die neue Reihe salty docs - quasi eine Leistungsschau des unabhängigen Low-Budget-Dokumentarfilms aus Salzburg mit neuer Heimat in Das Kino. Schauen Sie sich das bei freiem Eintritt an! (dog, DER STANDARD - Printausgabe, 10. Jänner 2012)

Das Kino, Salzburg,

0662/87 31 00, 19.00

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Image des Heimatfilms wird im Salzburger "Das Kino" beleuchtet und neu gedacht.

Share if you care.