Lukas Mandl: Anerkennung für politische Gegner

21. Dezember 2011, 18:27
4 Postings

Lob und Tadel verteilt der Generalsekretär des ÖVP-Arbeitnehmerbundes ÖAAB zum Jahresende: Ungewöhnlicherweise würdigt Lukas Mandl auch die Leistungen politischer Gegner. Der Politiker hatte schon bisher keine Berührungsängste mit Vertretern von Organisationen, die nicht mit der Volkspartei verbunden sind - so hat er auch Kontakte zur FDP geknüpft.

In Mandls Liste der Tops des Jahres 2011 findet sich unter anderem Niki Kowall - der in der Sektion 8 der Wiener SPÖ aktive Jungsozialist verdiene Respekt, weil er ein "authentischer Linker" sei. Respektvolle Erwähnungen gibt es auch für Parlamentspräsidentin Barbara Prammer wegen deren Engagement für direkte Demokratie und für die feste Haltung von Bundespräsident Heinz Fischer zur Wehrpflicht.

Unter die Flops des Jahres zählt Mandl seinen niederösterreichischen Parteifreund Ernst Strasser und die Haltung der FPÖ zur Ehrenbürgerschaft Adolf Hitlers in Amstetten. (cs, DER STANDARD, Printausgabe, 22.12.2011)

Share if you care.