250.000 Menschen am Rad in Wien

4. Juni 2003, 12:03
1 Posting

So viele Drahresel gabs noch nie - Problemstellen der fehlenden Radwege wurden sichtbar

Wien - Am Streiktag waren allein in Wien rund 250.000 Menschen mit dem Rad unterwegs, so viele wie noch nie, erklärte der Verkehrsclub Österreich (VCÖ).

"Es hat sich erneut gezeigt, dass viele bereit sind, mit dem Fahrrad in die Arbeit zu fahren. Gleichzeitig zeigten die Staus und Fahrradkolonnen, dass die Infrastruktur für das Radfahren vielerorts ungenügend ist", sagte Wolfgang Rauh vom VCÖ. Jede zweite Autofahrt sei kürzer als 3,5 Kilometer und wäre ideal, um mit dem Fahrrad zurückgelegt zu werden.

Fahrgemeinschaften steuerlich fördern Fahrgemeinschaften sollten durch steuerliche Anreize gefördert werden, schlug der VCÖ vor. Rauh: Allerdings seien für diese Förderung bessere Bedingungen für das Mobilitätsmanagement nötig.

Erinnert wird an das Ende der Übergangsfrist am 1. Juli für die neue Fahrradverordnung. Auch alte Fahrräder müssen dann die neuen Beleuchtungs- und Ausrüstungsvorschriften erfüllen. (red)

Share if you care.