Zeitung: ETA "verteilt" Kommandozentralen

2. Juni 2003, 15:26
posten

Radikalisierung der baskischen Bewegung in Frankreich - 19 Franzosen in Haft

Paris/Madrid - Nach Angaben der französischen Polizei beschränken sich französische Staatsbürger überdies nicht mehr allein auf eine externe Unterstützung der baskischen Separatisten, indem sie etwa Terroristen beherbergen oder logistisch unterstützen. Französische Basken nehmen laut "El Pais"-Bericht auch an den "operationellen Aktivitäten" der ETA teil. Gegenwärtig befinden sich 19 Franzosen und 81 Spanier wegen ETA-Angehörigkeit in Haft.

Laut Polizeibericht haben sich auch die Kundgebungen der Bewegung "Mouvement de liberation nationale basque" (MLNB) in Frankreich jüngst heftig "radikalisiert". Frankreichs Basken protestieren insbesondere gegen das Verbot der ETA-nahen baskischen Nationalistenpartei Batasuna, sie fordern die offizielle Anerkennung der baskischen Sprache Euskara von Seiten des französischen Staates und die Anerkennung des baskischen Volkes durch die Errichtung eines Basken-Departements.

Am vergangenen 1. März hatten vier mutmaßliche ETA-Mitglieder ein Chemielager in Barsac (Gironde) bei Bordeaux angegriffen und vergeblich versucht, sich der chemischen Bestandteile zur Sprengstoffherstellung zu bemächtigen. Frankreichs Innenminister Nicolas Sarkozy (UMP) hatte im November des Vorjahres angekündigt, dass er die Waffen- und Sprengstofflager in Frankreich einer besonderen Überwachung unterstellen werde. (APA)

Share if you care.