Rote-Khmer-Staatschef wirft Tribunal Voreingenommenheit vor

23. November 2011, 19:04
6 Postings

Khieu Samphan: Ankläger wollen meinen Kopf auf dem Richtblock

Phnom Penh - Der ehemalige Staatschef Kambodschas während des Terrorregimes der Roten Khmer hat dem Völkermordtribunal in Kambodscha Voreingenommenheit vorgeworfen. Die Ankläger wollten seinen "Kopf auf dem Richtblock", sagte Khieu Samphan am Mittwoch. Er muss sich zusammen mit dem früheren Außenminister Ieng Sary und dem Rote-Khmer-Chefideologen Nuon Chea vor dem Tribunal verantworten. Den Männern im Alter von 80 bis 86 Jahren werden Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen.

"Kommunismus gab Menschen Hoffnung"

Er habe sich zum Wohle seines Landes in den 1950er Jahren dem Kommunismus zugewandt, sagte Khieu Samphan dem Tribunal. "Vielleicht betrachten Sie den Kommunismus heute als Witz. Ich möchte Sie aber erinnern, dass diese Bewegung damals Millionen junger Menschen in der ganzen Welt Hoffnung gab." Die Mehrheit der Kambodschaner habe die Roten Khmer gegen das damalige Regime unterstützt, sagte er und kritisierte die "monumentale Voreingenommenheit" der Ankläger.

Ieng Sary wies ebenfalls die Anschuldigungen zurück. Der dritte Angeklagte, Nuon Chea, hatte bereits am Dienstag jede Verantwortung für die Verbrechen des Schreckensregimes von sich gewiesen. Die Staatsanwaltschaft macht die drei Spitzenvertreter des früheren Terrorregimes verantwortlich für Massaker und Massenvertreibungen.

2,2 Millionen Tote

Unter den Roten Khmer kamen nach Schätzungen bis zu 2,2 der acht Millionen Einwohner ums Leben - durch Folter, Mord, Hungersnöte und Krankheiten. Bislang hat das Tribunal nur den Chef des berüchtigtsten Foltergefängnisses Toul Sleng, Kaing Guek Eav alias Kamerad Duch, verurteilt. Er bekam 35 Jahre, wegen prozeduraler Justizfehler reduziert auf 19 Jahre. Er hat dagegen Berufung eingelegt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. So lautet die Anklage gegen den Staatschef der Roten Khmer.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Gerichtssaal.

Share if you care.