Rätselhafte Strukturen in der Wüste Gobi lassen Theorien sprudeln

15. November 2011, 13:26
133 Postings

Google-Maps-User fanden in China reichlich bizarre künstliche Anlagen - Doch es gibt schon zahllose Ideen zu ihrer Funktion

foto: google-maps

Ein schräges Experiment des chinesischen Militärs? Planungsfehler beim Straßenbau? Derzeit herrscht großes Rätselraten über einige seltsame Strukturen, die kürzlich von Google-Maps-Nutzern in der Wüste Gobi entdeckt worden sind. Mittlerweile wird bereits wild über den Hintergrund der künstlich angelegten Muster spekuliert. Die bizarren Anlagen variieren stark in Größe und Form. Einige wirken wie 1 x 2 Kilometer große Straßengitter ohne Gebäude dazwischen, andere dagegen bestehen aus im Zickzack verlaufenden weißen oder metallischen Bändern.

Verschwörungstheoretiker und Esoteriker fühlen sich bei dergleichen sofort in ihrem Element und präsentieren entsprechende Vorschläge: Einige sprechen von Markierungen für Aliens, andere vermuten die Reste vergangener Zivilisationen. Etwas wahrscheinlicher ist da schon die Idee, es könnte sich um Strukturen im Dienste von Chinas aufstrebendem Weltraumprogramm handeln. Noch plausibler ist die Erklärung einiger anderer Internet-User: Die Anlagen dienen dem chinesischen Militär für Übungen. Oder, was vermutlich die enttäuschendste Möglichkeit wäre, es handelt sich um von Hackern eingeschmuggelte Fakes. Urteilen Sie aber selbst und posten Sie Ihre Theorien:

--> Google-Maps – Kartenausschnitt 1
--> Google-Maps – Kartenausschnitt 2
--> Google-Maps – Kartenausschnitt 3
--> Google-Maps – Kartenausschnitt 4
--> Google-Maps – Kartenausschnitt 5

(red)

Share if you care.