Anerkennung für "100 Years of Herstory"

8. November 2011, 13:40
posten

FM4-Schwerpunkt zu 100 Jahre Frauentag in der Sparte Kurzsendungen ausgezeichnet

Wien - Einer der heuer zum 14. Mal vergebenen "Radiopreise der Erwachsenenbildung" geht an Irmgard Wutscher von FM4. Ihr Schwerpunkt "100 Years of Herstory. FM4 zu 100 Jahre Frauentag" wurde ex aequo mit "Ü-Staben & Ü-Dichte - frei nach Jandl" von SchülerInnen des BRG Anton Krieger-Gasse und gecko-art (Radio Orange) in der Sparte "Kurzsendungen" ausgezeichnet. 

Jeden Tag eine andere Dekade

Anlässlich des 100-Jahre-Jubiläums des internationalen Frauentags blickte Wutscher zurück auf Themen, die in den einzelnen Dekaden wichtig waren und bis heute in der Diskussion um Frauenrechte relevant sind: vom Frauenwahlrecht in den 1910er Jahren über die Frage von Hausarbeit in den 1950er Jahren und der Abtreibungsdiskussion in den 1970er Jahren bis zu Genderdiskursen von heute. Zehn Tage lang, vom internationalen Frauentag am 8. März bis zum 18. März widmete sich FM4 jeden Tag einer Dekade des vergangenen Jahrhunderts.

In der Sparte "Kultur" geht der "Radiopreis" an das Hörspiel "Die kleineren Reisen" von Alois Hotschnig und Regisseur Martin Sailer, in der Sparte "Sendereihen" wurde die Ö1-Reihe "matrix - computer & neue medien" prämiert.

108 Produktionen eingereicht

Eine aus achtzehn Personen bestehende Jury - neun ErwachsenenbildnerInnen sowie neun JournalistInnen - hat am 8. November über die GewinnerInnen entschieden. Eingereicht wurden 108 Produktionen, 44 vom ORF und 64 von acht freien und privaten Radiosendern. Der Preis wird von vier österreichweit tätigen Verbänden der Erwachsenenbildung - der ARGE Bildungshäuser, dem Büchereiverband, dem Volkshochschulverband und dem WIFI - gestiftet. (red)

Share if you care.