Bewerber bemängeln Stellenanzeigen

31. Oktober 2011, 18:34
225 Postings

Stellenangebote wenig motivierend für Bewerber - Wille sich zu informieren ist vorhanden

Potentielle neue Mitarbeiter bemängeln bei über 80 Prozent der getesteten Unternehmen fehlende, jedoch relevante Hintergrundinformationen über die Stelle. Das ist das Ergebnis einer Studie des Wiener Unternehmens Human Focus.

Am meisten werden authentische Informationen zum Job und dem Arbeitsumfeld auf den Unternehmenswebseiten vermisst. Weitere Hindernisse sind lange Anforderungsprofile, technische Mängel bei Online-Bewerbungsplattformen und austauschbare Marketingtexte auf den Karrierewebseiten. Bewerber wollen vorrangig wissen, wie es wäre für das Unternehmen zu arbeiten, heißt es in einer Aussendung. Ob der Firmenname öffentlich bekannt oder wenig bekannt sei, sei für die Entscheidung sich zu bewerben nachrangig.

Der Wille der Bewerber sich zu informieren sei vorhanden und betrage durchschnittlich eine Stunde. Fehlten entscheidungsrelevante Informationen, dauere es jedoch nicht einmal zwei Sekunden, bis zum nächsten Stellenangebot eines anderen Unternehmens übergegangen wird, so Studienautorin Sabine Graf. (red, derStandard.at, 31.10.2011)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch Bewerber "misten" aus

Share if you care.