Ubuntu feiert Geburtstag

23. Oktober 2011, 15:05
94 Postings

Seit 2004 hat sich einiges getan bei der "beliebtesten" Linux-Distribution

Vor sieben Jahren erblickte die populäre Linux-Distribution Ubuntu erstmals das Licht der Öffentlichkeit. Am 20. Oktober 2004 erschien Version 4.10 "Warty Warthog". Basierend auf Debian legten die Entwickler rund um Erfinder und Finanzier Mark Shuttleworth besonders viel Augenmerk auf die Usability des Systems und konnten damit rasch die Herzen der Linux-Anwender für sich gewinnen.

Rasche Fortschritte

Seit dem Start wird das Open-Source-Projekt des südafrikanischen Multimillionärs zügig vorangetrieben. Vor zehn Tagen erst erschien Ubuntu 11.10 Oneiric Ocelot - der WebStandard berichtete. Im Test hieß es, "vor allem das eigene Interface Unity erweist sich als deutlich konsistenter - und auch stabiler". Kritik gab es hingegen für Stabilitätsprobleme. (red)  

  • Der Ubuntu-Desktop im Jahr 2004
    foto: derstandard.at/screenshot

    Der Ubuntu-Desktop im Jahr 2004

Share if you care.