Anführer des Haqqani-Netzwerks getötet

13. Oktober 2011, 23:44
5 Postings

Janbaz Zadran soll Anschläge auf US-Ziele organisiert haben

Washington (APA/AFP) - Ein ranghohes Mitglied des mit den Taliban verbündeten Haqqani-Netzwerks ist nach US-Angaben in den Stammesgebieten im Nordwesten Pakistans getötet worden. Janbaz Zadran, alias Jamil, sei am Donnerstag in Nordwaziristan getötet worden, sagte ein US-Beamter der Nachrichtenagentur AFP. Angaben zu den Umständen seines Todes machte der Regierungsvertreter nicht.

Der Getötete habe eine zentrale Rolle bei der Unterstützung des Netzwerkes bei Anschlägen auf US-Ziele und Ziele der Koalition in Kabul und im Südosten Afghanistans gespielt, sagte der US-Regierungsvertreter weiter. Mit ihm sei das bisher ranghöchste Mitglied der Organisation getötet worden. Zuvor hatten pakistanische Beamte bereits den Tod von vier Rebellen des Netzwerks bei einem US-Drohnenangriff bekanntgegeben, Janbaz Zadran soll aber nicht dabei getötet worden sein.

Das Haqqani-Netzwerk ist nach seinem Anführer Jalaluddin Haqqani benannt. Er kämpfte bereits in den 1980er Jahren gegen den Einmarsch der Sowjetunion in Afghanistan und schloss sich später den radikalislamischen Taliban an. Haqqani wird für viele aufsehenerregende Angriffe auf die US-Truppen in Afghanistan während der vergangenen Jahre verantwortlich gemacht. Sein Netzwerk soll auch mit der Terrororganisation Al Kaida kooperieren.

Share if you care.