HP setzt auf Ubuntu für seine Public Cloud

11. Oktober 2011, 09:38
7 Postings

Das Betriebssystem eignet sich gut für den Einsatz in OpenStack-Clouds

Jane Silver, CEO von Canonical, Entwickler von Ubuntu, hat auf der OpenStack Conference in Boston bekannt gegeben, das Hewlett Packard (HP) Ubuntu als Betriebssystem für seine Public Cloud einsetzen wird.

Gut geeignet

Das Linux-Derivat eignet sich gut für den OpenStack-Cloud-Einsatz, da es ein flexibles Gastsystem und auch ein gut geschütztes und skalierendes Host-System ist.

OpenStack

Das freie Cloud-Projekt OpenStack wurde 2010 gegründet. Mittlerweile sind 110 Unternehmen und Organisation involviert, unter anderen AMD, Cisco, Citrix, Dell, Intel, Canonical und HP. Die OpenStack-Conference in Boston fand vom 5. - 7. Oktober 2011 statt. (soc)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.