Wrack eines im Ersten Weltkrieg versenkten Dampfschiffes gefunden

7. Oktober 2011, 17:10
3 Postings

Truppentransporter fiel 1917 einem deutschen U-Boot zum Opfer, über 400 Menschen kamen dabei ums Leben

Rom - Das gut erhaltene Wrack eines im Ersten Weltkrieg versenkten englischen Dampfschiffes ist vor den Küsten Liguriens gefunden worden. Das Wrack der "SS Transylvania" (Anm.: die Schreibweise mit nur einem -s- ist der korrekte Schiffsname) wurde in 630 Metern Tiefe unweit der ligurischen Insel Bergeggi entdeckt, berichteten italienische Medien. Das Wrack wurde von Tauchereinheiten der Carabinieri mit Hilfe eines Spezialroboters entdeckt. Es wurde mit Hilfe alter Dokumente gefunden, in denen über das Unglück berichtet wurde. Der Dampfer sei auseinandergebrochen und von Algen sowie weißen Korallen überwachsen, berichten die Entdecker.

Die "SS Transylvania", eigentlich als Passagier- und Postschiff konzipiert, war von der Royal Navy für den Truppentransport konfisziert worden. Am 4. Mai 1917 wurde sie von einem deutschen U-Boot mit zwei Torpedos versenkt, während sie mit etwa 3.000 englischen Soldaten an Bord von Marseille in Richtung Ägypten unterwegs war. 407 Menschen kamen dabei ums Leben, 2.500 wurden gerettet. 89 Leichen wurden geborgen und auf einem kleinen Friedhof im ligurischen Zinola begraben. Die Überlebenden konnten mit Hilfe von ligurischen Fischern geborgen werden, die Augenzeugen des Schiffsuntergangs waren. In Erinnerung an das Unglück wurde in der Ortschaft Predani vor der Insel Bergeggi ein Monument errichtet. (APA/red)

Share if you care.