Facebook verbietet Apps Werbung für Google+

17. August 2011, 10:13
28 Postings

Entwickler dürfen in ihren Apps nicht auf Applikationen in konkurrierenden Netzwerken verweisen

Am 12. August, kurz nachdem Google angekündigt hat, in sein soziales Netzwerk Google+ Spiele zu integrieren, hat Facebook seine Richtlinien für Entwickler von Facebook-Apps geändert. Unter dem neuen Punkt I.11 heißt es: „Apps auf Facebook dürfen kein App auf einer konkurrierenden Sozialen Plattform integrieren, verlinken, bewerben, verbreiten oder darauf umleiten."

Keine netzwerkübergreifende Bestenlisten

Damit ist es Entwicklern, die für beide Plattformen Spiele produzieren, nicht möglich, diese zu verbinden oder in der Facebook-Variante auf das Spiel auf Google+ hinzuweisen. Durch die Änderung der Richtlinien wird es auch beispielsweise nicht möglich sein, Bestenlisten netzwerkübergreifend zu erstellen.

Gilt nicht für "normale" User

Für "normale" User gilt die Regelung nicht, diese dürfen weiterhin Google+ auf Facebook bewerben. (soc)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Regelverschärfung bei Facebook

Share if you care.