Beko Holding kehrt in Gewinnzone zurück

27. Mai 2003, 10:22
posten

Umsatzrückgang, aber positives Ergebnis nach dem ersten Quartal 2003 - Qino Technology zu mehr als fünf Prozent eingestiegen

Wien - Die Wiener IT-Finanzholding Beko Holding ist im ersten Quartal 2003 bei deutlich geringeren Erlösen in die Gewinnzone zurückgekehrt: Während die Umsätze von 17,9 auf 13,6 Mio. Euro fielen, drehte das Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit (Ebit) von minus 1,9 Mio. Euro auf plus 0,6 Mio. Euro. Das Vorsteuerergebnis (EGT) war mit 0,3 Mio. Euro - nach minus 2,5 Mio. Euro im Anfangsquartal 2002 - ebenfalls positiv, teilte die an der Frankfurter Börse notierte Beko Holding am Montag ad hoc mit.

Das Konzernperiodenergebnis lag nach dem ersten Quartal 2003 bei 0,1 Mio. Euro, im gleichen Vorjahreszeitraum war hier noch ein Verlust von 1,8 Mio. Euro zu verzeichnen. Den Gewinn je Aktie bezifferte Beko mit 2 Cent (Q1 2002: minus 31 Cent).

Wie das Unternehmen weiter bekannt gab, hat Qino Technology, eine Beteiligungsgesellschaft, die von der Qino Asset Management & Advisory verwaltet wird, zuletzt einen Anteil von mehr als 5 Prozent an der Beko Holding erworben.(APA)

  • Artikelbild
    grafik: internet
Share if you care.