Eine kleine Wolke will helfen

25. Juli 2011, 17:02
1 Posting

Cloudette ist eine kleine Wolke, die zwischen all den großen, schweren Kollegen ihren Platz sucht

Andere würden sich über solche Spitznamen ärgern: Erbse, wird sie gerufen - oder Krümel. Cloudette hat damit kein Problem. Sie ist klein, na und? Sie hat auch sehr viele kleine Freunde. In vielen Situationen zeigt sich, wie praktisch es sein kann, kein Riese zu sein.

"Cloudette", heißt auch gleich das Bilderbuch für Kinder ab dem vierten Lebensjahr von Tom Lichtenheld. Cloudette ist eine kleine Wolke, die zwischen all den großen, schweren Kollegen ihren Platz sucht. Die Feuerwehr braucht sie nicht, auch die Gärtnerei hat genug Wasser. Niemand scheint sie zu wollen. Kurz gesagt: "Cloudette war sehr unglücklich." 

Retterin in der Not

Auf der Suche nach einer Aufgabe verweht es das Wölkchen. In dem ihr unbekannten Gebiet lernt sie dann einen Frosch kennen, dessen Teich völlig ausgetrocknet ist. Cloudette wird zur Retterin in der Not: "Sie schüttelte sich, bis ein leises, grollenes Geräusch zu hören war - es klang nicht gerade wie ein Gewitter, aber doch so, dass die Leute wussten, dass sie besser einen Regenschirm mitnehmen sollten", schreibt Lichtenheld.

Kinder, die das Buch "Ente! Hase!" gern haben, werden auch hier die Illustrationen in ihr Herz schließen. Der Kinderbuchautor könnte daran schuld sein, dass Kinder demnächst allen Wolken am Himmel einen eigenen Namen verpassen wollen. Wie die kleinste heißen wird, versteht sich wohl von selbst. (Peter Mayr, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23.07.2011)

Die kleine Wolke Cloudette
Tom Lichtenheld
48 Seiten, € 13,40
Baumhaus Verlag, Köln 2011

  • Der Kinderbuchautor könnte daran schuld sein, dass Kinder demnächst 
allen Wolken am Himmel einen eigenen Namen verpassen wollen.
    foto: baumhaus verlag

    Der Kinderbuchautor könnte daran schuld sein, dass Kinder demnächst allen Wolken am Himmel einen eigenen Namen verpassen wollen.

Share if you care.