Fingerdruck und Druckverband

Ansichtssache26. Juli 2011, 13:39
2 Postings

Wie man es richtig macht, zeigt der Rotkreuz-Lehrbeauftragte Frido Schrott Schritt für Schritt

foto: derstandard.at/tinsobin
Bild 1 von 8

"Wenn jemand stark blutet, drücke ich als Ersthelfer zuerst meine Finger auf die Wunde (Einweghandschuhe nicht vergessen!) und lege dann, wenn möglich, einen Druckverband an", erklärt Frido Schrott. "Starke Blutungen können einen lebensbedrohlichen Blutverlust verursachen. Deshalb soll man in Notfallsituationen sofort deutlich um Hilfe rufen und die Rettung verständigen. Auch hier gilt natürlich: Auf etwaige Gefahrenzonen achten. Falls die Blutung zum Beispiel durch eine Maschine verursacht wurde, diese zuerst ausschalten.

Share if you care.