Theodore Roszak 1933-2011

10. Juli 2011, 19:58
posten

Der Schriftsteller und Soziologe prägte in den 1960er Jahren den Begriff "Gegenkultur"

Paris/Wien  - Der amerikanische Schriftsteller und Soziologe Theodore Roszak, der in den 1960er Jahren den Begriff der "Gegenkultur" geprägt hat, ist am 5. Juli im Alter von 78 Jahren verstorben, teilte sein französischer Verlag Le Cherche Midi  mit.

1933 in Chicago geboren, lehrte Roszak Geschichte an der California Sate University und veröffentlichte regelmäßig Texte in der "New York Times". Mit seinem 1969 veröffentlichten Buch "The Making of a Counter Culture" schrieb er ein Standardwerk über die Protestbewegung dieser Jahre wie die Hippie- oder die 68er-Bewegung, die damals gültige primäre Werte und Normen der Mehrheitskultur in Frage stellte.

Schwerpunkt von Roszaks Sachbüchern waren Ökopsychologie, Technologiekritik und die Frankenstein-Thematik, etwa in dem 2004 erschienenen "Alarmstufe Rot: Amerikas Wildwest-Kapitalismus bedroht die Welt" oder "Der Verlust des Denkens: Über Mythen des Computer-Zeitalters" aus 1988. Auf Deutsch wurde zuletzt 2005 sein Roman "Schattenlichter. Roman über die größte Verschwörung aller Zeiten" veröffentlicht. (APA)

Share if you care.