Miss Austria ist Frau Doktorin

6. Juli 2011, 07:31
71 Postings

Christine Reiler schloss ihr Medizin-Studium ab

Wien - Freudenstrahlend hat Christine Reiler Dienstagabend Freunde und Medienvertreter in einem Wiener Club begrüßt. Die Miss Austria 2007 schloss ihr Medizin-Studium ab und feierte dies gebührend. "Aber mit 'Frau Doktor' will ich nicht angesprochen werden, sonst fühle ich mich ja alt", erklärte die Niederösterreichin.

Den weißen Kittel wird sich die 29-Jährige, die sich besonders für Dermatologie interessiert, vorerst nicht anziehen. "Ich will mich noch der Schauspielerei widmen und eine Weltreise machen. Aber ich kann das Ganze noch gar nicht realisieren", sagte Reiler.

Model-Kollegin und ebenfalls Ex-Miss Austria Tanja Duhovich zeigte sich sichtlich stolz über Reilers Leistung. "Ich könnte niemals Ärztin werden. Ich kann ja nicht einmal Blut sehen", meinte Duhovich. Ganz im Gegensatz zu Society-Lady Jeannine Schiller, die häufig medizinische Fachliteratur liest. "All meine Freunde, zum Beispiel auch Christina Lugner, rufen immer mich an, wenn sie einen Rat brauchen", betonte Schiller.

Hübsch und intelligent

Felix Dvorak, Intendant und Schauspieler, sieht nur ein Problem auf Reiler, die vor allem durch ihre Liasion mit Schwimmer Markus Rogan bekannt wurde, zukommen. Denn sie sei hübsch und intelligent. "Viele Männer mögen nicht, wenn ihre Frauen gscheiter sind", meinte Dvorak, der auch heuer wieder gemeinsam mit Reiler auf der Theaterbühne beim Festival Schloss Weitra stehen wird.

Auf Geschenke verzichtete Reiler und bat stattdessen um Spenden für das Spitalsprojekt "Africa Amini Alama" in Tansania, wo sie im vergangenen Jahr freiwillige Helferin war. Belohnt wurde sie von den zuständigen Organisatorinnen mit einer typisch farbenfrohen Landestracht. Ebenfalls unter den Feiernden gesichtet wurden Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl, Entertainer Andy Lee Lang und Ex-Beach-Volleyballer Oliver Stamm. (APA)

Share if you care.