Für Frischluft-Fanatiker

5. Juli 2011, 16:55
15 Postings

Ein Buch über den Jeep, der Inbegriff für die Gattung der Geländerfahrzeuge ist

Immer noch konnotiert man in Österreich das heuer 70-jähriges Jubiläum feiernde Auto mit dem unter der Regie von Leopold Lindtberg entstandenen Film Die Vier im Jeep. Der 1951 bei der Berlinale mit dem Goldenen Bären prämierte Streifen thematisierte das Alltagsleben nach dem Zweiten Weltkrieg; im Fokus die Beziehungen der Wiener Bevölkerung zu den Soldaten der vier Alliierten. Nicht nur der Filmtitel, sondern auch das Gefährt per se wurde zum Synonym der Besatzungszeit.

Als Befreier ging der Jeep in die Geschichtsbücher ein, wurde zur Legende und begründete gleichzeitig den Mythos der Marke mit den sieben Rippen im Kühlergrill. Der Jeep gilt seitdem als Inbegriff für die Gattung der Geländefahrzeuge. Jeep - das Original beschreibt die bewegte Firmengeschichte, porträtiert die sieben wichtigsten Modelle sowie deren Genealogie. Den Anfang machte der seit 1941 von Willys-Overland für die US-Army produzierte Willys MB. Vom Military-Image hat sich die Marke aber längst emanzipiert.

Das Autorenteam unter der Ägide des renommierten Motorsportjournalisten Juergen Zoellter recherchierte en detail den Weg des Fahrzeugs zur Identität eines automobilen Meilensteins. So findet die Offroad-Ikone Jeep Wrangler ebenfalls Erwähnung wie das heutige Aushängeschild Grand Cherokee. 2009 hat Jeep mit der Fusion von Chrysler und Fiat eine neue Heimat, anstelle der Motorcity in Detroit, in Turin gefunden. Und mit dem Grand Wagoneer wagen die Autoren einen Blick in die Zukunft. (Gregor Auenhammer/DER STANDARD/Automobil/01.07.2011)

  • J. Zoellter, M. Bolsinger: "Jeep - das Original seit 70 Jahren", 154 
Seiten, € 50,-, Delius Klasing Verlag, Bielefeld 2011
    foto: delius klasing verlag

    J. Zoellter, M. Bolsinger: "Jeep - das Original seit 70 Jahren", 154 Seiten, € 50,-, Delius Klasing Verlag, Bielefeld 2011

Share if you care.